arbeitsfelder_header_seelsorge.jpg

Seelsorgeberufe

Weihen und Beauftragungen 2017

Weihe der ständigen Diakone

„Handle danach und du wirst leben“ (Lk 10,28)

Bischof Dr. Gebhard Fürst

3. Juni 2017, 10.00 Uhr
Münster Mariä Geburt
Münsterplatz 1
88529 Zwiefalten

Weitere Termine

Beauftragung der Pastoralreferentinnen und -referenten
Weihbischof Thomas Maria Renz
1. Juli 2017, 14:30 Uhr
St. Elisabeth, Elisabethenstraße 21, 70197 Stuttgart

Priesterweihe
Bischof Dr. Gebhard Fürst
8. Juli 2017, 9:30 Uhr
St. Stephanus, Wilhelmstraße 18, 73433 Wasseralfingen

Beauftragung der Gemeindereferentinnen und -referenten
Weihbischof Thomas Maria Renz
15. Juli 2017, 14:00 Uhr
St. Peter und Paul, Johannes-Eisenlohr-Straße 3, 72760 Reutlingen

Verleihung der Missio canonica an Religionslehrerinnen und -lehrer
Weihbischof Thomas Maria Renz
9. Juli 2017, 10.00 Uhr
St. Peter und Paul, Angerstraße 1, 78549 Spaichingen

Verleihung der Missio canonica an Religionslehrerinnen und -lehrer
Bischof Dr. Gebhard Fürst
16. Juli 2017, 10:00 Uhr
St. Kilian, Engelsbergstraße 1, 97980 Bad Mergentheim-Markelsheim


Vielfalt an Charismen

Hinter "Seelsorge" stehen konkrete Menschen, die sich um andere kümmern, zuhören oder einfach da sind, wenn sie gebraucht werden. Vieles davon geschieht ganz selbstverständlich im nachbarschaftlichen und familiären Umfeld. Die Kirche kennt aber von Anfang an Männer und Frauen, deren Berufung sie spürt und die sie offiziell für die Seelsorge in Dienst nimmt. Voraussetzung sind die von Gott geschenkten und dem Dienst entsprechenden Fähigkeiten und Charaktereigenschafte sowie die Bereitschaft, diese der Kirche zur Verfügung zu stellen. Die verschiedenen Berufe und noch mehr die Menschen in ihnen sind sehr unterschiedlich und spiegeln so die Vielfalt der einen katholischen Kirche wider.

Priester

Die weitaus meisten Diözesanpriester der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben ihren Dienstauftrag in der Gemeindearbeit als Pfarrer oder als Pfarrvikar. Einige üben ihren Dienst in der Kategorialseelsorge oder in anderen Aufgabenbereichen aus.

Im Auftrag des Bischofs und in Kooperation mit den anderen hauptamtlichen Diensten tragen die Priester Verantwortung für die kirchlichen Grunddimensionen der Verkündigung, der Liturgie und Diakonie sowie der Gemeinschaftsbildung.

Audio: Peter Hohler wird Priester – Fragen und Antworten

Audio: Peter Hohler wird Priester – Fragen und Antworten

Pater Sebastian fühlt sich in seinem Kloster, der Erzabtei St. Martin zu Beuron, angekommen.

Pater Sebastian fühlt sich in seinem Kloster, der Erzabtei St. Martin zu Beuron, angekommen.

Pfarrer Adrian Warzecha ist Pfarrer in der katholischen Seelsorgeeinheit Neresheim und fühlt sich berufen.

Pfarrer Adrian Warzecha ist Pfarrer in der katholischen Seelsorgeeinheit Neresheim und fühlt sich berufen.

Pater Jens Bartsch ist Redemptorist und lebt im Kloster auf dem Schönenberg in Ellwangen.

Pater Jens Bartsch ist Redemptorist und lebt im Kloster auf dem Schönenberg in Ellwangen.

Für Stefan Möhler, Pfarrer in Esslingen, ist sein Beruf Berufung. Im Porträt stellt er sich vor.

Für Stefan Möhler, Pfarrer in Esslingen, ist sein Beruf Berufung. Im Porträt stellt er sich vor.

„Ich bin Priester“ - Holger Winterholer erzählt von seiner Zeit als Priester in Hohenlohe.

„Ich bin Priester“ - Holger Winterholer erzählt von seiner Zeit als Priester in Hohenlohe.

Diakon

Diakone üben ihren Dienst entweder im Zivilberuf oder hauptberuflich aus. Für ihren Dienst sind sie durch eine theologische und pastoralpraktische Ausbildung qualifiziert.

Entsprechend der „Rahmenordnung für die Ständigen Diakone“ ist es die besondere Aufgabe des Diakons, die diakonischen Dienste in der Gemeinde anzuregen und heranzubilden. Sein Dienst zielt darauf, „in der ganzen Gemeinde den Sinn für die Diaconia Christi zu wecken und wach zu halten.“

Sein Platz ist zugleich mitten in der Gemeinde und in den Seelsorgeeinheiten wie dort, wo Gemeinde noch nicht oder nicht mehr ist. Er erinnert die Gemeinde in besonderer Weise daran, dass sie „nicht für sich selbst“ lebt.

Michael Ungermann arbeitet bei einer Tresorfirma. Im Nebenberuf ist er Diakon.

Michael Ungermann arbeitet bei einer Tresorfirma. Im Nebenberuf ist er Diakon.

Harald Sittart ist Diakon in der Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal. Im Zivilberuf arbeitet er als Altenpfleger.

Harald Sittart ist Diakon in der Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal. Im Zivilberuf arbeitet er als Altenpfleger.

"Mein Dienst ist ein Dienst für Gott und für die Menschen" - Thomas Leopold ist Diakon in Stuttgart Hohenheim.

"Mein Dienst ist ein Dienst für Gott und für die Menschen" - Thomas Leopold ist Diakon in Stuttgart...

Pastoralreferentin und Pastoralreferent

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart werden Pastoralreferenten und Pastoralreferentinnen auf allen Ebenen kirchlichen Handelns eingesetzt. Unverzichtbar gehört es zur Aufgabe der Theologen, „jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die uns erfüllt“ (1 Petr 3,15).

Pastoralreferenten vermitteln die christliche Botschaft und die ethischen Ansprüche unseres Glaubens durch verschiedenste Initiativen über den Rahmen der Kirche hinaus und sind Ansprechpartner für die zahlreichen Dienste innerhalb der Kirche, beispielsweise für die Arbeit der Ehrenamtlichen auf Gemeinde-, Dekanats- und Diözesanenebene.

Pastorale Berufe im Portrait - Pastoralreferentin Sonya Schmid-Richardson

Pastorale Berufe im Portrait - Pastoralreferentin Sonya Schmid-Richardson

"Für mich ist Gott schön" - Schwester Marie-Catherine ist Franziskanerin, arbeitet als Pastoralreferentin

"Für mich ist Gott schön" - Schwester Marie-Catherine ist Franziskanerin, arbeitet als Pastoralreferentin

"Ich bin gerne Türöffner für Menschen, die ihrem Glauben auf die Spur kommen wollen" - Jörg Kohr, Pastoralreferent

"Ich bin gerne Türöffner für Menschen, die ihrem Glauben auf die Spur kommen wollen" - Jörg Kohr,...

„Ich bin Pastoralreferentin“ - Silke Weihing erzählt von ihren Aufgaben im Religionsuntericht und bei den Pfadfindern.

„Ich bin Pastoralreferentin“ - Silke Weihing erzählt von ihren Aufgaben im Religionsuntericht und bei den Pfadfindern.

Gemeindereferentin und Gemeindereferent

Als Religionspädagoginnen haben Gemeindereferentinnen den Auftrag, Menschen in verschiedenen Lebenssituationen den christlichen Glauben zu erschließen. Das besondere Profil des Berufs der Gemeindereferentin wird in der Art und Weise, wie der Dienst wahrgenommen wird, deutlich.

Gemeindereferentinnen setzen an der Situation der Menschen an und entwickeln daraus und daraufhin ihre Konzeption im jeweiligen Arbeitsbereich; wenn möglich beziehen sie dabei andere Verantwortliche ein. Ihre Methodenkompetenz befähigt sie, unterschiedliche Formen der Verkündigung zu praktizieren und damit Menschen verschiedener Milieus anzusprechen.

Pastorale Berufe im Portrait - Elisabeth Mack ist katholische Gemeindereferentin in Waldenbuch und das aus Berufung

Pastorale Berufe im Portrait - Elisabeth Mack ist katholische Gemeindereferentin in Waldenbuch und das aus Berufung

„Ich bin Gemeindereferent“ - Robert Gerner arbeitet in der Seelsorgeeinheit St. Benedikt Ochsenhausen.

„Ich bin Gemeindereferent“ - Robert Gerner arbeitet in der Seelsorgeeinheit St. Benedikt Ochsenhausen.

Wolfgang Wagner, Gemeindereferent in Ravensburg-Oberzell, erzählt von seinem Beruf.

Wolfgang Wagner, Gemeindereferent in Ravensburg-Oberzell, erzählt von seinem Beruf.

Weitere Informationen