header_bischof.jpg

Predigten

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Hirtenbrief zur österlichen Bußzeit 2015

Unter dem Titel „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ beginnen wir in diesem Jahr einen längeren pastoralen Entwicklungsprozess, der alle Kirchengemeinden, alle pastoralen Orte, die Dekanate und auch das Bischöfliche Ordinariat in Rottenburg und Stuttgart erfassen wird. Wir können diesen „Entwicklungsprozess“ nicht meistern ohne Wertschätzung der Menschen und auch nicht ohne...

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt bei der Aussendung der Sternsinger 2014/2015

Gott möchte, dass wir verantwortlich mit dem umgehen, was wir haben. Gott möchte, dass wir mit denjenigen, die zu wenig oder gar nichts haben, teilen und dass wir zu den Menschen gehen und ihnen von IHM erzählen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt am Ersten Weihnachtsfeiertag 2014

Gott steigt in diesem Kind hinunter in die äußersten Verlorenheiten des Menschen und ist dort da. Das ist die wirkliche Freude des Weihnachtsfestes.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt am 50. Jahrtag der Verabschiedung und Promulgation des Ökumenismusdekrets des Zweiten Vatikanischen Konzils

Es war ein Paukenschlag vor genau 50 Jahren, solche Worte aus katholischem Munde zu hören. Durch die Taufe, so würdigt das Konzilsdokument, sind wir Christen, sind wir Brüder und Schwestern im Herrn. Welch ein Geschenk, das für unsere Kirchen mit dem heutigen Datum verbunden ist.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt beim Vinzenzifest Wendlingen 2014

Die Geschichte von Tod und Zerstörung, Hunger und Angst, Flucht und Vertreibung – sie wiederholt sich derzeit an vielen Orten in der Welt: In Syrien, im Nord-Irak, in Palästina, im Sudan, in anderen Ländern Afrikas (Boko Haram) in der Ukraine. Kriegerische Auseinandersetzung, Vertreibung, Flucht, Hunger…: heute wieder mehr denn je… Und all dies scheint derzeit unaufhaltbar.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt ökumenischer Gedenkgottesdienst „Beginn des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren“

Die Frage stellt sich: „Wo war Gott?“ – Ja: Er war da und dort! Jede Nation vereinnahmte ihn für sich selbst. Aber er leidet doch mit an jedem Leid, das Menschen einander zufügen. Ja, er tritt ein für Frieden! Diese Wahrheit der Botschaft Jesu Christi war ausgeblendet.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt am Ostersonntag 2014

Die brennende Osterkerze stellt uns den auferstandenen Christus in seiner wunderbaren Kraft vor Augen: Er ist der Helfer und Freund der Menschen - besonders derer, die am Ende sind und nicht mehr aus und ein wissen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt Chrisammesse 2014

Das ist der Vorteil der Sakramentalität der katholischen Kirche. Hier wird nicht nur geredet und berichtet, hier geschieht vielmehr sichtbar und spürbar die heilsame und heiligende Handlung an uns Menschen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Hirtenbrief zur österlichen Bußzeit 2014

Wo der Gottesgeist lebt und wirkt, der das Lebenswerk Jesu hervorgebracht hat und der vom Lebenswerk Jesu ausgeht, wo dieser Geist Jesu Christi in der Kirche lebt und wirkt, da erneuert sich Kirche, da lässt sie sich verwandeln, da wird aus der erschütterten Kirche die neue, geistreiche, lebendige, Verletzungen heilende und glaubhaft handelnde Kirche entstehen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Predigt zum „Aschermittwoch der Künstler“ 2014

Musik ist kein Beiwerk, sondern eine wesentliche Dimension der Liturgie und besonderer Ausdruck des Glaubens. Musik vermag das, was sich in der Eucharistie ereignet, in uns aufzurufen und zum Klingen zu bringen.

Mehr