header_bischof.jpg

Texte und Reden

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Worte zur „Ravensburger Erklärung“

Ich möchte weiter ein gutes ökumenisches Miteinander in Respekt voreinander voranbringen und weiterentwickeln. Ich tue das im Bewusstsein, dass wir getaufte Christen und Christinnen sind, die zusammen in einer schwierigen Zeit im christlichen Glauben gemeinsam unterwegs sind.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2019

Nicht Lähmung und Hoffnungslosigkeit dürfen Christen befallen, sondern tatkräftige Zuversicht muss uns erfüllen. Aus dem Geist der christlichen Botschaft gilt es neue Energie zu entfalten.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Vortrag anlässlich der Veranstaltungsreihe „Nachhaltig Gut Leben – Auf der Suche nach dem rechten Maß“

Der Planet Erde ist übrigens unser einziges gemeinsames Haus. Wir haben keinen Planeten B! Wenn wir nicht eingreifen, dann bedeutet das für die Kinder, die in diesen Jahren geboren sind und in den kommenden Jahren geboren werden, dass sie im Laufe ihres Lebens die dramatischen Auswirkungen unseres derzeitigen Verhaltens am eigenen Leib und Leben deutlich erleiden müssen. Wollen wir das unseren...

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: „Das wäre ein zivilisatorisches Desaster“

Interview mit der Stuttgarter Zeitung am 17. Januar 2018. Dem Einsatz der künstlichen Intelligenz müssten Schranken gesetzt werden, sagt der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass die Algorithmen am Ende die Herrschaft übernehmen. Roboter dürften in der Arbeitswelt niemals Jobs übernehmen, für die die personale Begegnung von Mensch zu Mensch...

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Ansprache beim Neujahrsempfang der Kurie 2018

Die Erde ist unsere einzig mögliche Heimat, die wir bewohnen können. Wird die Erde unbewohnbar, stirbt der Mensch. Es gibt keinen Plan B. ‚Schöpfungsfreundliche Kirche‘ leistet einen enormen Beitrag zum Erhalt des Planeten Erde als einer für die Menschen bewohnbaren Welt. Sie ist ein Beitrag zur Rettung der Heimat der Menschen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2018

Eine neue Religion ohne Gott wird durch die Computerwelten erschaffen. Das neue Paradigma vergöttlicht sich selbst, greift nach dem Status der Religion und verlangt Unterwerfung. ... Das neue Paradigma wird zur Religion ohne transzendenten Gott. Der Mensch vereinnahmt das Religiöse für sein eigenes Projekt und geht selbst darin unter. Das ist kein Segen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Ansprache zur Eröffnung der Ausstellung in der Sülchenkirche

Die Sülchenkirche im Sülchgau, die weit in die Geschichte zurückweist, ist ein steinernes und lebendiges Glaubenszeichen, dessen Wert unsere Diözese nicht hoch genug einschätzen kann. Sülchen ist ein herausragendes Denkmal der Kontinuität von Christentum, Kirche, Feier der Liturgie, christlicher Bestattung und Friedhofskultur an diesem Ort.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Ansprache Verleihung Franziskus-Preis 2017

Menschen mit dieser „Grundhaltung der Achtsamkeit“ wollen wir loben und belohnen, indem wir Ihr Engagement mit dem Franziskus-Preis auszeichnen. Dass Sie heute den Preis erhalten ist ein Statement! Es ist ein Statement für ihren persönlichen Einsatz für umwelt- und klimagerechtes Handeln. Es zeigt, wie sehr Ihnen und uns allen die Bewahrung und der Schutz der Schöpfung Gottes am Herzen liegen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: „Die Schöpfung bewahren“ – Das Klimaschutzkonzept der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Zur Klima-Initiative der Diözese gehört auch die Dimension der weltweiten Solidarität beim Klimaschutz. … Im Rahmen ihrer weltkirchlichen Arbeit sieht die Diözese Rottenburg-Stuttgart auch eine besondere Verantwortung darin, dieser Entwicklung durch intensivere Klimaschutzmaßnahmen im eigenen Zuständigkeitsbereich entgegenzuwirken.

Mehr