header_bischof.jpg

Texte und Reden

Bioethik und Lebensschutz, Ehe, Familie und Kinder, Caritas, Soziales

Bischof Dr. Gebhard Fürst: ‚Rolle und Aufgabe der Verbände in der Diözese’ - Statement beim ‚Tag der Verbände’ 2003

Ein Blick in ein sogenanntes etymologisches Wörterbuch verweist uns unter Verband zum Wort ‚binden’ weiter.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst bei der Pressekonferenz auf der Hochzeitsmesse 2003

Die überwiegende Mehrzahl der Messebesucher ist positiv überrascht, in der Fülle der kommerziellen Angebote auf der Hochzeitsmesse auch einen Stand der katholischen Kirche zu finden.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Kurzvortrag / Eingangsstatement zu ‚Krankheit, Heil und Heilung’ 2003

Krankheit und Gesundheit Religiosität und Glaube können auf vielfältige Weise heilen und heilsam sein. Wenige Menschen wissen aber, wie sie ihre Religiosität für die Heilung fruchtbar machen könnten.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Menschwerdung in Zeiten der Gentechnik 2002

Neben allen inhaltlichen Diskussionen während der Sitzungen des Nationalen Ethikrates machte mich die Erfahrung besonders nachdenklich, wie durch unterschiedlichen Gebrauch der Sprache bereits erhebliche inhaltliche Vorentscheidungen getroffen sind.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Der Status des Embryo 2002

„Der Embryo ist also von Anfang an Mensch. Dies gilt von der Befruchtung an, die selber einen Prozess darstellt, der mit dem Eindringen eines Spermiums in die Eizelle beginnt und mit der Fusion der Zellkerne endet."

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst bei der Übergabe des Tätigkeitsberichts der diözesanen "Zwangsarbeiterkommission" 2002

Ganz im Gegenteil: zur Bewältigung von Schuld gehört wesentlich das Bemühen um Versöhnung.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Von Anfang an das Leben wählen statt auswählen 2002

Mir ist es ganz wichtig, dass wir da klar sehen: Es geht um embryonale Menschen, eine ‚Vorstufe Mensch‘ gibt es nicht.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Einsatz für den "imperfekten Menschen" 2002

Alles geht darum, einzutreten für den imperfekten Menschen, Raum zu schaffen für die, die irgendwelchen Normen gerade nicht genügen, aufmerksame Liebe und einen Blick der Sympathie für die Menschen an den Rändern.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Bedeutung älterer Menschen für die Kirche - Bedeutung der Kirche für ältere Menschen 2002

Die Kirche ist aufgerufen, sich gerade auch für Menschen, die aus dem sogenannten aktiven Leben herausfallen, aufmerksam zu engagieren.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst zum Import von embryonalen Stammzellen 2002

Das ethische Grundproblem beginnt bereits mit der In-vitro-Fertilisation, die die Katholische Kirche ablehnt, weil sie menschliches Leben verfügbar macht.

Mehr