header_bischof.jpg

Texte und Reden

Neujahrsansprachen

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2016

Die christliche Religion mit ihrer biblischen Rückbindung und dem ihr eigenen Gottes- und Menschenbild, gibt Orientierung, Motivation und Kraft. Sie ist Hoffnungszeichen und Hoffnungsmacht in der globalen Krise. Der Heilige Martin ist als „Ikone der Nächstenliebe“ selbst Hoffnungszeichen und Hoffnungsmacht - auch in seiner Einstellung zu Gewalt und Krieg.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2015

Religiöse Intoleranz, innerislamische Entwicklungen, sowie die Verfolgung von Muslimen je anderer Glaubensrichtungen, die Verfolgung von Yesiden und in ganz besonders großer Zahl von Christen, werfen auch die Frage nach der Religionsfreiheit als Menschenrecht und als Folge von Menschenwürde in den Staaten und Gesellschaften weltweit auf. Angesichts der Verfolgung je anderer religiöser...

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2014

Es gilt jetzt unsere Ortskirche aus dem Geist des Evangeliums zu erneuern. Damit diese Phase der Umsetzung der Erkenntnisse aus der Zeit des Hörens nicht versandet, habe ich im Einvernehmen mit dem Sprecher des Diözesanrates einen Ombudsmann für den Erneuerungsprozess eingesetzt. Er wird Anwalt dafür sein, dass der dialogisch geführte Erneuerungsprozess in der Kraft des Heiligen Geistes auch...

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2013

Kirche wird erst lebendig, wenn sie sich inspirieren lässt von der innovativen Kraft des Gottesgeistes. Ihm wollen wir uns in der Diözese Rottenburg-Stuttgart 2013 neu öffnen. Von einer erneuerten Kirche gehen geistreiche Impulse aus für das Zusammenleben von Menschen.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2012

Das Ziel, heimatlos gewordenen Sinnsuchern Beheimatung zu ermöglichen in der Gemeinschaft von Glaubenden in einer lebendigen Verkündigung, das ist der Auftrag der Kirche. Unter Glaubens-Verkündigung verstehe ich hier die ganzheitliche Erschließung eines Lebenssinnes in gegenwärtiger Erfahrung hier und jetzt im Glauben und über den Tag und die irdische Zeit hinaus.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2011

Welches Bild wir als Kirche nach außen abgeben, hängt unmittelbar mit dem inneren Zustand unserer Kirche zusammen. Glaubwürdigkeit erlangt man nicht durch PR-Maßnahmen, sondern durch glaubwürdiges Sein und Handeln.

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2010

"Die christliche Religion ist heute mehr denn je gefragt. Die Kirche wird gebraucht als Leben schützende und Schöpfung bewahrende Größe für das Projekt einer humanen Zukunft. Als Christen und als Kirche sind wir gerade in der säkularen Gesellschaft gefragt."

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2009

"Es geht also nicht nur um ordnungspolitische Maßnahmen, es geht um die Erneuerung der moralisch handelnden Persönlichkeit, dass Menschen persönliche Verantwortung übernehmen für ihr Tun und Lassen."

Mehr

Bischof Dr. Gebhard Fürst: Neujahrsansprache 2008

„Wovon wir überzeugt sind, davon reden wir, was wir erfahren haben, das bezeugen wir.“ (Joh 3,11)

Mehr