header_profil_960x161.jpg

Zeitzeugen im Porträt

Im Leben und Wirken Spuren hinterlassen

Frauen und Männer im jetzt höheren und hohen Lebensalter haben in der Zeit des Zweiten Weltkrieges und danach in Kirche und Gesellschaft vieles bewegt und erlebt - der Wiederaufbau, die Sorge für Flüchtlinge und Vertriebene, das Zweite Vatikanische Konzil, das Miteinander der Generationen, Nationalitäten und Glaubenshaltungen bis heute.

Ihre Schätze der Erinnerung zu heben und zu bewahren, macht sich die Reihe "Zeitzeugen der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Portrait" zur Aufgabe.


Pfarrer Paul Schobel

Beharrlich widerständig - er begründete die Betriebsseelsorge

Manchem mag das Attribut „Herz-Jesu-Sozialist“ für einen gesellschaftskritischen Katholiken spöttisch in den Ohren klingen, für Paul Schobel nicht. Der 1939 in Dietingen bei Rottweil als ältestes von sechs Geschwistern geborene Priester ist über Jahrzehnte das Gesicht der Betriebsseelsorge in der Diözese Rottenburg-Stuttgart geworden. [mehr]


Prälat Eberhard Mühlbacher †

Getragen vom pfingstlichen Ereignis des Konzils

Ein „pfingstliche Ereignis“ sei das Zweite Vatikanische Konzil gewesen. Prälat Eberhard Mühlbacher hat dieses bedeutendste Ereignis der neueren Kirchengeschichte von Anfang bis Ende persönlich miterlebt. Er gehört einer Priestergeneration an, die durch das Konzil in ihrem Denken und ihrer Theologie, in ihrer Spiritualität, in ihrer persönlichen Offenheit und Weite geprägt worden ist. [mehr]


Franz Baum †

Ein bisschen ein Herz-Jesu-Sozialist

Eine der größten Herausforderungen für Gesellschaft und Politik sieht Franz Baum heute darin, von kapitalistischen Verhaltensweisen und Wirtschaftspraktiken wegzukommen, wieder zu mehr Verantwortungsbewusstsein für die Mitmenschen zu finden und solidarisch zu leben und zu handeln. Der Staat müsse hier viel stärker steuernd eingreifen. [mehr]


Pfarrer Gebhard Luiz †

Mutig die Stirn bieten

Gebhard Luiz erzählt, wie die Nationalsozialisten ihn zusammen mit seinem Mitbruder Franz Peter festnahmen und er 1940 wegen Hörens ausländischer Radiosender vom NS-Sonderrichter Hermann Cuhorst zu anderthalb Jahren Gefängnis wegen Wehrkraftzersetzung verurteilt wurde. Der hochbetagten Priester lebt heute im Seniorenzentrum St. Anna in Schwäbisch Gmünd. [mehr]


Gerhard Tagwerker

Gebete mit Hammer und Meißel

Es geht wieder eine Idee um in Gerhard Tagwerker: An ein aus Buchstaben geformtes Kreuz - vertikal „Materialismus“ und horizontal „Egoismus“ – ist ein leidender Christus geheftet. „Die Plastik muss noch reifen in meinem Kopf“, sagt der Bildhauer. [mehr]


Schwester Electa Wild

„Damit Menschen menschenwürdig leben können“

Schwester Electa Wild aus dem oberschwäbischen Franziskanerinnen-Kloster Sießen pflegt seit 2003 im Lesedi Centre of Hope im Township des südafrikanischen Bloemfontein Aids-Kranke und koordiniert die kirchliche Aids-Arbeit der gesamten Erzdiözese Bloemfontein. [mehr]


Pfarrer Hermann Benz †

Späte Abenteuer des „Boitumelo Rramotse“

Pfarrer Hermann Benz arbeitete zwölf Jahre als Seelsorger und Entwicklungshelfer in Südafrika. Im Jahr 2000 kehrte er aus der Afrikamission zurück. [mehr]


Monsignore Sieger Köder †

Bibel-Pfadfinder mit Form und Farbe

Predigten auf Leinwand: Der Maler und Pfarrer Sieger Köder ist Bibel-Pfadfinder mit Form und Farbe. [mehr]


Schwester Carlagnese Nanino

Alle unter einem Dach

Bedürfnisorientierte Pionierin: Schwester Carlagnese gründete in Tübingen vor über 20 Jahren das bundesweit erste Kinderhaus. [mehr]


Renate Ratzel

Radio-Lockruf nach Übersee

Die blinde Lehrerin Renate Ratzel kämpft für Arme in Lateinamerika. [mehr]


Eberhard Steim †

Keine Auszeit für Anstand

Eberhard Steim ist bis heute als Nazi-Gegner in Dänemark hoch geachtet. [mehr]


Schwester Dr. Margarita Beitl

Ministerialrätin im Ordenskleid

Schwester Dr. Margarita Beitl prägte im Kultusministerium 23 Jahre lang Konzepte für Kindergarten und Grundschule. [mehr]


Monsignore Heribert Sautter †

Kulturpower für den Schwarzwald

Als erster Pfarrer von Altensteig förderte Monsignore Heribert Sautter vor mehr als 50 Jahren Theater, Chormusik und katholisches Brauchtum. [mehr]


Prälat Georg Kopp

Leidenschaft für Leben in den Gemeinden

Rottenburg. Der Eindruck täuscht, dass Georg Kopp nicht aus der Ruhe gebracht werden könnte. Geht es um die Zukunft der Kirchengemeinden, kommen dem sonst bedächtig formulierenden 76-jährigen ehemaligen Domdekan die Sätze plötzlich rasch und druckvoll über die Lippen. [mehr]


Siegfried Haas †

Bildhauer, Maler und ein franziskanischer Mensch

Siegfried Haas, Bildhauer und Maler in Rottweil, ist 87 Jahre alt. Der hoch betagte Künstler ist auch heute noch voller Schaffenskraft und verfolgt das Zeitgeschehen in Gesellschaft und Kirche mit wacher und kritischer Offenheit. [mehr]


Schwester Edith Hildegard Raidt

Unternehmerpersönlichkeit mit tiefer Spiritualität

Geboren in Ellwangen, aufgewachsen in Bad Niedernau, ist Schwester Edith Hildegard Raidtheute Universitäts-Präsidentin in Johannesburg. [mehr]


Monsignore Robert Mayer †

Aufbau aus Trümmern am Bodensee und Trost im Geigenspiel

Beim schlimmsten der elf Fliegerangriffe auf Friedrichshafen im Zweiten Weltkrieg hat es den damals 29-jährigen Vikar Robert Mayer erwischt. [mehr]


Schwester Radegundis Wespel †

Steife Schleier und Stundengebet „kompakt“

Schwester Radegundis’ Rat war in der franziskanischen Gemeinschaft immer gefragt, war sie doch damals die einzige Schwester mit theologischer Universitätsbildung. [mehr]


Don Battista Mutti

Menschenfischer aus Italien

Singen, Theater, Mandoline und Fußball spielen, davon schwärmt Don Battista Mutti noch heute. Mit bodenständiger Kultur, Sport und vitaler Frömmigkeit eroberte er die Herzen seiner Landsleute - und der Deutschen. [mehr]