Bischof Fürst besucht Nordirak

Nach Mausklick/Fingertipp öffnet sich die Bilderstrecke.

Vereint in großer Glaubenskraft

16.09.2018

Bischof Gebhard Fürst auf Informationsreise im Nordirak: Mut machen für eine Zukunft der Christen vor Ort

Staubige Straßen, die von einem halbzerstörten Dorf zum nächsten führen, zerschossene Häuser, geschändete Kirchen und Friedhöfe, Schützengräben, verlassene Felder - der sogenannte „Islamische Staat“ hat in der Ninive-Ebene ganze Arbeit geleistet… 17 Dörfer in der Diözese Alqosh hatten die Terrormilizen im Sommer überrannt, nur der Bischofssitz, Geburtsort des Propheten Nahum, selbst blieb verschont. Kann man nach dem Inferno 2014 – 2016 noch Hoffnung auf eine Zukunft der Christen im Irak haben? – „Dies hier ist heiliges Land, Chaldäa“, sagt Bischof Mikhael Maqdasy, „und auf die dunkle Zeit wird auch wieder eine helle folgen. Wir sind seit fast 2000 Jahren hier.“ [mehr]

Video

Informationsreise in den Nordirak

Informationsreise in den Nordirak