Nachrichten

Rottenburg/Münster. 4. Mai 2018. Mit einem vielfältigen Angebot präsentiert sich die Diözese Rottenburg-Stuttgart unter dem Motto „Have A Break“ auf dem Katholikentag in Münster. Vom 9. bis 13. Mai dreht sich an deren Stand auf dem Münsteraner Schlossplatz alles um den Sinn im Leben. So stellt das Team der Diözese das Projekt „Sinnsucher“ vor, mit 40.000 Mitwirkenden ein Erfolgsmodell für eine neue Verkündigungsform. Auf Palettenmöbeln können die Besucher ausruhen, sich einen Eindruck von der Vielfalt der württembergischen Diözese verschaffen und am Computer die neuen Sinnsucher-Internetseiten testen. Über den Katholikentag hinaus bekommen Interessierte auf Wunsch via Whatsapp kostenlos Sinnsucher-Impulse.

Zum weiteren Angebot gehört eine multimediale Präsentation verschiedener Attraktionen der Diözese, darunter der Martinusweg, das Einkehrhaus in Reute oder die „Citychurch“ in Reutlingen. Im Wortsinn einen Überblick bekommen die Standbesucher durch 360-Grad-Filmaufnahmen, unter anderem vom Zwiefalter Münster. Eingerahmt wird der Stand von einem 20 Meter langen Landschaftsbild, das den Albtrauf bei Aalen zeigt. Wer Fragen hat zur Diözese zwischen Friedrichshafen und Bad Mergentheim, Freudenstadt und Ellwangen, dem bietet das Stand-Team vor Ort kompetent Informationen.

Hinweis: Berichte über die Diözese zum Katholikentag https://katholikentag.drs.de/

Archiv