Nachrichten

Ulm. Auf 76 Seiten versammelt das Dekanat Ehingen-Ulm in seinem Frühjahr-Sommer-Programm vielfältige Angebote für die Angehörigen der Kirchengemeinden im Alb-Donau-Kreis und im Stadtkreis Ulm. „Wir möchten alle ansprechen, denen die Hektik über den Kopf zu wachsen droht und die eine neue Innerlichkeit im allmächtigen Außen gesellschaftlicher Zwänge suchen“, beschreibt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel das Anliegen hinter dem Angebot.

Höhepunkte bilden dabei Oster-Exerzitien in Heiligkreuztal von Dienstag bis Freitag, 23. bis 26. April; ein Tagesausflug (Samstag, 25. Mai) zum Thema Mystik nach Heiligkreuztal und zum dortigen Bruder-Klaus-Visionenweg sowie mit Stationen bei der seligen Ulrika Nisch in Unterstadion und in der Munderkinger Frauenbergkirche, die bis dahin frisch renoviert sein soll. Weitere Höhepunkte im Programm sind: Ein Vortrag über die Religiosität Adalbert Stifters mit Besuch der Mineraliensammlung im Ulmer Naturkundemuseum (Dienstag, 4. Juni); eine Erschließung der Barmherzigkeits-Ikone aus Taizé im Kapitelsaal des Klosters Wiblingen (Sonntag, 14. Juli), der Wandertag „Mit Rucksack und Bibel“ rund um Hausen ob Urspring (Samstag, 20. Juli) und ein Bierkonvent zu Ehren des heiligen Augustinus mit der Lektüre seines Werks über die Dreifaltigkeit am Mittwoch, 28. August.

Das Programmheft, das über die Information hinaus zugleich ein inspirierendes Gebet- und Gedankenbuch ist, kann kostenlos unter Telefon 0731/9206010 oder per Email an dekanat.eu(at)drs.de angefordert werden.

Archiv