Nachrichten

Unter der Überschrift „Dialog der Welten“ präsentiert das Diözesanmuseum Rottenburg ab 15. April eine Ausstellung zur christlichen Begegnung mit den Religionen Indiens. Im Vorfeld haben wir mit Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel (70), emeritierter Tübinger Theologieprofessor, über ein offenbar neu erwachendes Interesse in der westlichen Welt an fernöstlichen Kulturen und Religionen gesprochen.

Kuschel hat jetzt das Buch „Im Fluss der Dinge“ veröffentlicht, in dem er sich mit Hermann Hesses und Bertolt Brechts literarischer Auseinandersetzung mit den Religionen Indiens, Chinas und Japans befasst.

Die Ausstellung „Dialog der Welten“ im Diözesanmuseum Rottenburg hat vom 15. April bis zum 12. August 2018 geöffnet (Öffnungszeiten Di.–Fr. 14–17 Uhr, Sa. 10–13, 14–17 Uhr, So. + Feiertag 11–17 Uhr; geschlossen: Karfreitag bis Ostersonntag, Pfingstsonntag.)

Archiv