Nachrichten

Mit fast 2,3 Millionen Euro haben Spender aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Jahr 2017 die Arbeit von Caritas international unterstützt. Mit den Geldern werden Menschen in Kriegs- und Krisengebieten in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika unterstützt.

Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das Ergebnis ein Spendenplus von über 600.000 Euro. Die Caritas wertet das Spendenergebnis als Zeichen der Solidarität mit den Menschen weltweit. Besonders viele Spenden gingen für die Hungerkrise Ostafrika (408.521 Euro), die Flüchtlingstragödie der Rohingya (123.196 Euro) sowie für die Nothilfe in Syrien/Irak (65.268 Euro) und im Jemen (62.559 Euro) ein.

Damit verzeichnet Rottenburg-Stuttgart unter den 27 deutschen Bistümern den vierthöchsten Spendeneingang für die internationale Arbeit. Caritas international hilft nach Naturkatastrophen und in Krisengebieten das Überleben der Menschen zu sichern. Mit sozialen Projekten für Kinder, alte und kranke sowie für behinderte Menschen unterstützt das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes Menschen, die besonders schutzbedürftig sind.

Eva-Maria Bolay / Markus Waggershauser

Archiv