Nachrichten

Kleinere und mittlere Unternehmen, die soziale Verantwortung übernehmen, leisten einen unverzichtbaren Beitrag für ein gelingendes Miteinander in der Gesellschaft. Das würdigen Caritas, Diakonie und Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg mit dem Mittelstandspreis, der nun zum elften Mal ausgelobt wird.

Bischof Gebhard Fürst ist einer der Schirmherren des Mittelstandspreises. "Die Unternehmen leben Werte, die Sinn stiften und  Menschlichkeit fördern", freut er sich zusammen mit dem Freiburger Erzbischof, den evangelischen Landesbischöfen und Nicole Hoffmeister-Kraut, der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau auf die diesjährigen Bewerber. Caritas, Diakonie und Land wollen mit der Auszeichnung diesen Unternehmen danken und ihre Leistungen anerkennen.

Alle Unternehmen im Land mit maximal 500 Beschäftigten können sich ab sofort für den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung bewerben. Voraussetzung ist, dass sie Wohlfahrtsverbände, soziale Organisationen, Initiativen, Einrichtungen oder (Sport-)Vereine unterstützen und sich mit ihnen in einem gemeinsamen Projekt gesellschaftlich engagieren. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. März 2017. Eine Bewerbung ist auch online möglich. Die Preisverleihung erfolgt am 5. Juli in Stuttgart.

Eva-Maria Bolay / Markus Waggershauser

Archiv