Nachrichten

Rottenburg. Am Samstag, 6. Oktober, um 18 Uhr erklingt im Rottenburger Dom St. Martin Georg Friedrich Händels berühmtestes Oratorium „Messiah“. Unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Schmitt musizieren der Rottenburger Domchor, die Mädchenkantorei am Rottenburger Dom und die Männerstimmen der Rottenburger Domsingknaben. Für den authentischen Orchesterklang sorgt das Barockorchester L’arpa festante München, eines der führenden deutschen Ensembles für historische Aufführungspraxis. Die solistischen Partien singen Andrea Lauren Brown (Sopran), David Erler (Countertenor), Andreas Post (Tenor) und Krešimir Stražanac (Bassbariton).

Vieles ist rekordverdächtig bei diesem populären Werk der geistlichen Barockmusik aus dem Jahr 1741. In nur 24 Tagen komponierte Händel seinen „Messias“ – eine unvorstellbar kurze Zeit für dieses dreiteilige abendfüllende Werk. 1742 wurde es in Dublin uraufgeführt. Bald schon setzt die internationale beispiellose Erfolgsgeschichte ein. Bei einer der ersten Aufführungen wurden sogar die Damen des Publikums gebeten, ohne Reifröcke zu erscheinen! So konnten mehr Zuhörer Platz finden. Für monumentale Messias-Aufführungen wurde später sogar der Chorraum der Westminster Abbey umgebaut.

Wie der Titel verrät, dreht sich in diesem Oratorium alles um die Gestalt des Messias: von seiner Erwartung und Geburt über Passion und Auferstehung bis zur Wiederkunft am Ende aller Zeiten. Wie Händel diese zentrale biblische Person musikalisch porträtiert, das fasziniert bis heute unzählige Menschen rund um die Welt.

Händels Erfolgsrezept bei seinem „Messias“ kennt so manche Zutaten: opernhafte Dramatik und wirkungsvolle Chöre, geradezu anschauliche Darstellung der Worte mit allen Mitteln der Tonkunst, tiefe Verinnerlichung und ekstatischer Halleluja-Jubel. Für  Charles Jennens, der als Librettist aus Passagen der Bibel den Text für dieses große Oratorium zusammenstellte, war der Messias „a great musical entertainment“ – große musikalische Unterhaltung. Wer das Wort in seiner ganzen Tiefe versteht, wird ihm zustimmen.

Karten (incl. VVK-Gebühr): EUR 20,- bis EUR 26,-
Vorverkauf: www.reservix.de, WTG Rottenburg, Schwäbisches Tagblatt
Restkarten an der Abendkasse
Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre
50 Prozent Ermäßigung für Schüler und Studenten

Archiv