Nachrichten

Rottenburg. 10. Juli 2016. Harald Öhl (46), bisher Pfarrvikar im oberschwäbischen Oberen Achtal, wird Pfarrvikar in Bad Saulgau. Seinen Dienst tritt er dort nach den Sommerferien an. Öhl stammt aus Ertingen bei Riedlingen. Mit dem Abschluss der Mittleren Reife erlernte er zunächst den Beruf des Büroassistenten. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr nahm er 1996 im Spätberufenenseminar St. Lambert im rheinland-pfälzischen Lantershofen das Theologiestudium auf, das er 2000 abschloss.

2002 wurde Öhl in Weingarten zum Priester geweiht. Seine Vikarszeit verbrachte er in Bad Buchau und in Süßen im Filstal sowie in der Seelsorgeeinheit Leintal im Ostalbkreis. Seit 2008 ist Öhl Pfarrvikar im Oberen Achtal in Wolfegg und Bergatreute bei Ravensburg.

Zur Seelsorgeeinheit Bad Saulgau gehören St. Johannes Baptist in Bad Saulgau, St. Gallus in Bolstern, St. Pankratius in Braunenweiler, Mariä Himmelfahrt in Friedberg, St. Ulrich und Konrad in Fulgenstadt, Mariä Geburt in Hochberg, St. Johannes Baptist in Moosheim, St. Georg in Renhardsweiler, St. Markus in Sießen und St. Leonhard in Wolfartsweiler.

Archiv