Nachrichten

„Es ist großartig, dass sich so viele junge Leute mit der Frage beschäftigt haben, welche Rolle das Christentum und andere Religionen in unserer Kultur gespielt haben und zukünftig einnehmen sollen“, sagte der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh, der in diesem Jahr die Verleihung für die Evangelischen Landeskirchen und Katholischen Diözesen in Baden und Württemberg vornahm.

113 Schülerinnen und Schüler der Kursstufe der allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien hatten Beiträge eingereicht. Etliche davon besuchen Schulen auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart und erhielten Auszeichnungen.

Der erste Preis konnte gleich zwei Mal verliehen werden. Stella Faber vom Gymnasium Balingen reflektiert in der Arbeit „Wenn ihr nicht (umkehrt und) werdet wie die Kinder... - Nachfolge 2.0“ darüber, warum die Weitergabe des Glaubens und die persönliche Bindung an Ortsgemeinden bei Kindern auch heute noch glückt, aber bei Jugendlichen keine altersgemäße Fortsetzung findet. In der Laudatio heißt es, Faber beantworte die Frage in ihrer „sprachlich und formal herausragenden Arbeit“ mit der These, alle Generationen einer Gemeinde hätten von Kindern und Jugendlichen zu lernen. Sie ergänze dies durch einen praktischen Teil mit eigenen liturgischen und religionspädagogischen Vorschlägen für Gottesdienste.

Daniel Gruner vom Stuttgarter Hölderlin-Gymnasium zeigt in der Arbeit „Das reformatorische Kirchenlied und seine Bedeutung für die Ausbreitung der Reformation“ den Beitrag des Kirchenlieds für die Ausbreitung der Reformation. Die Laudatio lobt seine „fundierte und souveräne Quellenarbeit“, die methodisch und inhaltlich überzeuge.

Sharon Starmüller (Schiller-Gymnasium, Heidenheim an der Brenz) und Maren Sting (Philipp-Matthäus-Hahn-Schule, Nürtingen) erhielten jeweils einen dritten Preis. Buchpreise gingen im württembergischen Landesteil an Carolin Ayen (Quenstedt-Gymnasium, Mössingen), Alina Jankowsky (Karl-von-Frisch Gymnasium, Dußlingen), Theresa Laier (Richard-von-Weizäcker-Schule, Öhringen), Julian Plachtzik (Schiller-Gymnasium, Heidenheim an der Brenz), Hannah Schlosser (St. Gertrudis, Ellwangen an der Jagst).

Jochen Wiedemann

Archiv