Nachrichten

Rottenburg/Stuttgart/Freiburg/Karlsruhe. 22. November 2016. Mit einer gemeinsamen Internet-Aktion starten die beiden katholischen Bistümer und die beiden evangelischen Landeskirchen in Baden-Württemberg in die Adventszeit und damit ins neue Kirchenjahr. Vom ersten Advent an (27. November) bieten sie tägliche Impulse an. Die Aktion auf der Website www.advent-online.de soll in der Vorweihnachtszeit Raum bieten, der zentralen Frage im Advent nachzugehen: „Wie Gott begegnen?“.

Die Impulse der vierwöchigen Adventszeit stehen dieses Mal unter dem Leitwort „anders gerecht.“ Die Schwerpunkte lauten „Gottes liebende Gerechtigkeit“, „Soziale Gerechtigkeit“, „Selbstgerechtigkeit und Umkehr“ und „Gottes Gerechtigkeit wird konkret“.

Im täglichen Wechsel legen evangelische und katholische Autorinnen und Autoren kurze Bibelstellen aus. Ergänzt werden diese Impulse durch religiöse Texte aus der kirchlichen Tradition der Spätantike und des Mittelalters. Die Aktion endet am Heiligen Abend mit einem gemeinsamen Weihnachtsgruß des Bischofs der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, des Erzbischofs der Erzdiözese Freiburg, Stephan Burger, des württembergischen Landesbischofs Frank Otfried July, und des badischen Landesbischofs Jochen Cornelius-Bundschuh.

Die Impulse werden vom 27. November bis 24. Dezember täglich verschickt und können unter www.advent-online.de kostenlos abonniert werden. Sie werden auch im Internet veröffentlicht und bei Facebook eingestellt: https://www.facebook.com/AdventOnline/.
Unter www.twitter.com/adventsimpulse gibt es täglich Kurzfassungen in 140 Zeichen.

Die gemeinsame Internetaktion der Kirchen findet zum zwölften Mal statt.

Hinweis:
Diese Meldung wird auch vom Erzbistum Freiburg sowie von den evangelischen Landeskirchen in Baden und in Württemberg versendet.

Archiv