Nachrichten

Die Stimmen von 350 Sängerinnen und Sänger aus Kirchenchören der Diözese Rottenburg-Stuttgart füllten letzte Woche - begleitet von einem Bläserquintett - den Petersplatz in Rom. Papst Franziskus begrüßte die Wallfahrer des vor 150 Jahren gegründeten diözesanen Cäcilienverbands mit Weihbischof Johannes Kreidler bei der Audienz eigens.

Die Teilnehmer der Jubiläumswallfahrt feierten auch einen Gottesdienst mit Kardinal Walter Kasper und Weihbischof Johannes Kreidler im Chorraum des Petersdomes. Am Abend besuchte der ehemalige Rottenburger Bischof und spätere vatikanische "Ökumeneminister", der seinen Ruhestand vorwiegend in Rom verbringt, die Gruppe in deren Hotel und kam mit ihr ins Gespräch.

Der Cäcilienverband, in dem alle kirchlichen Chöre in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zusammengeschlossen sind, wurde 1867 gegründet. Er vertritt heute etwa 30.000 Sängerinnen und Sänger in Kinder-, Jugend- und Erwachsenenensembles. Benannt ist er nach der heiligen Märtyrerin Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik. In der Kirche über ihrem Grab im römischen Stadtviertel Trastevere beschloss die Gruppe ihre Wallfahrt mit einem festlichen Gottesdienst.

Anton Gruber / Markus Waggershauser

Archiv