Nachrichten

1817 verlegte der württembergische König Wilhelm I. die Katholisch-Theologische Fakultät nach Tübingen und stellte den künftigen Priestern während des Studiums das ehemalige Adelskolleg zur Verfügung, das „Wilhelmsstift“. Im Jubiläumsjahr erinnert sich Professor Wilfried Eisele an seine Stiftszeit.

Im Jubiläumsbuch zu 200 Jahren Priesterausbildung in Württemberg erzählen Studenten aus ihrer Zeit im Tübinger Theologenkonvikt und im Rottenburger Priesterseminar. Fotos und Dokumente beleuchten die Geschichte beider Einrichtungen und die Priesterausbildung bis heute. Das Gespräch mit Wilfried Eisele, Professor für Neues Testament in Tübingen, stellen wir in der Rubrik „Interviews Glauben heute“ vor.

Martin Fahrner und Andreas Rieg(Hrsg.)
Priester werden – weltoffen, schwäbisch, katholisch

Hardcover, Format 20,8 x 26,6 cm
262 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen
Schwabenverlag
ISBN: 978-3-7966-1747-8
€ 25,00

Archiv