Nachrichten

Raus aus der kriminellen Clique und rein in ein Leben als Helfer für andere. Das ist die Geschichte des kleinen Tom. Rund 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Gemeinschaft Immanuel gehen demnächst mit dem Musical „Nicht wie bei Räubers“ auf Tournee durch Oberschwaben.

Tom ergeht es in seiner Räuberbande schlecht, bis er der Junge eines Tages auf wundersame Weise zum König kommt. Dort ist alles ganz anders als bei Räubers. Die Königskinder gehen gut und liebevoll miteinander um, und auch mit dem Königssohn erlebt Tom großartige Dinge. Und doch steckt in dem kleinen Jungen noch viel von einem Räuber, was das Leben im Schloss für ihn gar nicht so einfach macht. Dann ist da auch noch eine als Händler verkleidete Riesenschlange, die Tom weg lockt.

Welche Auswirkungen diese Begegnungen auf Tom und seine Umwelt haben, erzählt „Nicht wie bei Räubers – das Musical“ nach einer Buchserie von Ursula Marc. Die Musical-Fassung der Gemeinschaft Immanuel und die Inszenierung stammen von dem Ravensburger Regisseur Bodo Klose, die Musik im Rock/Pop-Stil vom Komponisten Albert Frey.

Rainer Straub / Markus Waggershauser

Archiv