Nachrichten

Angesichts des Klimawandels, des Artensterben, der Mauern an Grenzen und in Köpfen ist es an der Zeit, aktiv zu werden und diesen Planeten zu bewahren – meint das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart und stellt den Katholischen Jugendmedienpreis 2019 unter das Motto „Welt retten“.

Dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sich mit ihrer Zukunft und der Zukunft des Planeten auseinandersetzen, zeigt nicht erst die „fridays for future“-Bewegung. Im Rahmen des Foto- und Filmwettbewerbs bekommen junge Menschen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr die Möglichkeit, sowohl Kritik als auch Lösungswege auf kreative Weise auszudrücken.

Eingereicht werden können Fotostrecken, Kurz- oder Dokumentarfilme sowie Werbeclips oder Animationen. Bewertet werden Kreativität und Originalität der Umsetzung, egal, ob der Beitrag mit Profi-Equipment oder dem Smartphone gemacht wird.

Einsendeschluss ist der 10. September 2019.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Alle nominierten Fotos werden in einer Ausstellung in der Stuttgarter Stadtbibliothek präsentiert; die nominierten Filme gibt es während der 24. Filmschau Baden-Württemberg im Stuttgarter Metropolkino zu sehen. Dort findet am 8. Dezember 2019 auch die Verleihung der Filmpreise statt.

Pressemeldung Bischöfliches Jugendamt/Katholischer Jugendmedienpreis

Der Katholische Jugendmedienpreis wird vom Bischöflichen Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Filmbüro Baden-Württemberg e.V. und der Stadtbibliothek Stuttgart ausgerichtet.

Archiv