Presse

Bischöfliche Pressestelle
  • Hausanschrift
  • Bischöfliches Ordinariat
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Bischof-von-Keppler-Straße 7
  • 72108 Rottenburg am Neckar
  • Postanschrift
  • Bischöfliches Ordinariat
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Postfach 9
  • 72101 Rottenburg am Neckar

Rottenburg/Stuttgart/Ellwangen/Leutkirch. 13. September 2017. Zum alle fünf Jahre stattfindenden Diözesankirchenmusiktag treffen sich am kommenden Samstag (23. September) mehr als 2.000 Chorsängerinnen und Chorsänger aus der ganzen Diözese. Erstmalig geschieht dies parallel an drei Orten; in Ellwangen, Leutkirch und Stuttgart. Der vom Amt für Kirchenmusik der Diözese organisierte Musiktag dient der Standortbestimmung der Chormusik in der Diözese sowie deren Weiterentwicklung mittels Impulsen und Workshops. In diesem Jahr wird er mitveranstaltet vom Diözesan-Cäcilienverband, der 2017 sein 150-jähriges Bestehen feiert.

Unter dem Motto „Alles soll Amen und Halleluja sein“, ein Zitat aus der Feder des heiligen Augustinus, beginnt der Diözesankirchenmusiktag jeweils mit einem Eröffnungsgottesdienst um 9.30 Uhr. Workshops mit renommierten Referenten, unter anderem im Bereich der Stimmbildung, der Chorimprovisation, beim Chormanagement oder der Gregorianik und Spiritualität, schließen sich an. In Stuttgart geschieht dies zum ersten Mal in Kooperation mit der dortigen Musikhochschule.

Die Abschlussgottesdienste mit Chor- und Instrumentalmusik zelebrieren um 16.45 Uhr im Stuttgarter Dom St. Eberhard Generalvikar Clemens Stroppel sowie um 17.00 Uhr Weihbischof Thomas Maria Renz in der St.-Vitus-Basilika in Ellwangen und Weihbischof em. Johannes Kreidler in der St. Martins-Kirche in Leutkirch. Bischof Gebhard Fürst hält den Eröffnungsgottesdienst vormittags in Stuttgart.

Hinweis an die Redaktionen:
Sie sind herzlich eingeladen, den Diözesankirchenmusiktag vor Ort zu begleiten.
Ansprechpartner zu Inhalt und Ablauf: Kirchenmusikdirektor Walter Hirt, Tel. 07472-169-950; WHirt(at)bo.drs.de

Weitere Hinweise:
Der Cäcilienverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde 1867 gegründet und ist der Chorverband für alle katholischen kirchlichen Chöre der Diözese. Er vertritt rund 30.000 Sängerinnen und Sänger in Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören und ist Mitglied im Allgemeinen Cäcilienverband für Deutschland. Ziel des Verbandes ist die Unterstützung von Kirchenmusikern und Sängern sowie die musikalisch und liturgische Förderung.

Am 24. November feiert der Cäcilienverband der Diözese mit einem Festakt in Rottenburg sein 150-jähriges Bestehen.

Archiv