Presse

Bischöfliche Pressestelle
  • Hausanschrift
  • Stabsstelle Mediale Kommunikation
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Bischof-von-Keppler-Straße 7
  • 72108 Rottenburg am Neckar
  • Postanschrift
  • Stabsstelle Mediale Kommunikation
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Postfach 9
  • 72101 Rottenburg am Neckar

Miller sei eine herausragende Persönlichkeit mit überzeugter Kirchlichkeit sagte der Bischof bei dem Festakt. Als Studiendirektorin und Referentin im Schulamt hatte sie großen Anteil an der Erarbeitung der Lehrpläne für den Religionsunterricht und die Ausbildung der Religionslehrer. Richtungsweisend sei ihr Wirken im konzeptionellen Bereich der Religionspädagogik. Sie verstand sich als „Dolmetscherin der Heiligen Schrift“. Besonders in ihren unzähligen Büchern, Aufsätzen und Vorträgen auf Tagungen und Kongressen hat sie die religionspädagogische Diskussion nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil nachhaltig mitbestimmt. Zudem engagierte sie sich in der Frauenkommission, deren Vorsitz sie von 1995 bis 2000 innehatte, für die Sache der Frauen.

Gabriele Miller, 1923 in Winzingen, Kreis Göppingen geboren, arbeitete nach dem Krieg als Hilfslehrkraft in Nendingen bei Tuttlingen. 1947 begann sie ihr Studium am Pädagogischen Institut in Reutlingen. Nach Abschluss der Dienstprüfung für das Lehramt an Volkschulen arbeitete sie als Lehrerin in Herlazhofen im Kreis Ravensburg. 1949 nahm Miller das Studium der katholischen Theologie an der Universität Tübingen auf, das sie 1954 abschloss. In den Jahren 1954 bis 1968 arbeitete Sie als Religionslehrerin an verschiedenen Schularten und -stufen in Tübingen. Neben ihrem Dienst als Katechetin in Tübingen absolvierte Miller berufsbegleitend ein Philologie- und Pädagogikstudium. 1968 wurde sie zur Studiendirektorin ernannt und als Referentin im Bischöflichen Schulamt beauftragt. Ihr pädagogisch-theologisches Wissen brachte sie seit 1982 im Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Diözese Rottenburg-Stuttgart ein. In der Frauenkommission der Diözese war Gabriele Miller seit 1992 Mitglied, von 1995 -2000 war sie deren Vorsitzende.

 

Archiv