Presse

Bischöfliche Pressestelle
  • Hausanschrift
  • Stabsstelle Mediale Kommunikation
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Bischof-von-Keppler-Straße 7
  • 72108 Rottenburg am Neckar
  • Postanschrift
  • Stabsstelle Mediale Kommunikation
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Postfach 9
  • 72101 Rottenburg am Neckar

Rottenburg. 31. März 2017. Immer wieder samstags heißt es Pilgern auf Schusters Rappen in der Spur des heiligen Martinus. Mit vier Etappen starten die Martinspilger am 8. April in die Pilgersaison. Höhepunkte bilden die beiden Etappen mit Bischof Gebhard Fürst am 26. Mai durch das Dekanat Reutlingen-Zwiefalten sowie die Pilgerreise der Martinusgemeinschaft vom 5. bis 10. Juni nach Ungarn und Österreich. Eine Gruppe von maximal 25 Personen zieht auf der neuen europäischen Mittelroute zu Fuß von Szombathely nach Eisenstadt.

2011 weihte Bischof Gebhard Fürst den auf 1.200 Kilometer durch die Diözese Rottenburg-Stuttgart verlaufenden Martinusweg mit einer Haupt- und vier Nebenstrecken ein. Der Weg verbindet Kirchen, deren Patron der Heilige Martin ist und lädt die Pilger ein, sich mit dem Heiligen und Patron der Diözese auseinanderzusetzen. Martin wurde 316 im heute ungarischen Szombathely geboren; im vergangenen Jahr feierte die Diözese Rottenburg-Stuttgart ein Martinsjahr. Im vergangenen Herbst wurde ein neuer europäischer Martinusweg „via sancti martini“ von Szombathely über Österreich, Bayern, die Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Erzdiözese Freiburg, Speyer, Worms, Trier und Luxemburg nach Tours eröffnet.

Archiv