Presse

Bischöfliche Pressestelle
  • Hausanschrift
  • Bischöfliches Ordinariat
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Bischof-von-Keppler-Straße 7
  • 72108 Rottenburg am Neckar
  • Postanschrift
  • Bischöfliches Ordinariat
  • Bischöfliche Pressestelle
  • Postfach 9
  • 72101 Rottenburg am Neckar

Rottenburg 2. August 2017. Zur Entwicklung und Förderung von ehrenamtlichem Engagement richtet die Diözese zum 1. Januar zehn Projektstellen ein. Mit einem Anteil von jeweils 50 Prozent ausgestattet, sind die Stellen auf Ebene der Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten angesiedelt und haben eine Projektlaufzeit von fünf Jahren. Die Einrichtung des Projekts „Ehrenamtskoordinator – Ehrenamtsentwickler“ ist Teil des diözesanen Projekts „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ unter der Federführung von Weihbischof Matthäus Karrer als Leiter der Hauptabteilung Pastorale Konzeption.

Mit diesem Projekt werde der Strukturwandel im Ehrenamt vor Ort aufgegriffen, so Weihbischof Karrer. Auch für die Kirchengemeinden bedeute dies einen Perspektivwechsel: Weg vom Langzeit-Ehrenamt, das die Strukturen der Kirchengemeinden bediene, hin zu einer zeitlich begrenzten, charismenorientierten Ehrenamtsförderung, bei der die Potentiale und Talente einer Person im Vordergrund stünden. Untersuchungen zeigten, dass sich Menschen zunehmend dort engagierten, wo sinnvolles Wirken und persönliche Weiterentwicklung zusammenkämen, so der Weihbischof. „Die Zukunft unserer Kirchengemeinden hängt eng mit deren Ehrenamtsentwicklung zusammen“, betont Matthäus Karrer. Daher sei diese Entwicklung und Förderung für die Diözese ein strategisches Zukunftsthema.

Ziel der Projektstellen sei es, Entwicklungen an unterschiedlichen Orten beispielhaft anzustoßen. Dazu zähle unter anderem die Etablierung eines Potentialcoachings ebenso wie Auf- und Ausbau eines Netzwerks vor Ort, die Erschließung neuer Beteiligungsformen, ein optimale Verzahnung von Haupt- und Ehrenamt sowie Initiativen zur Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen.

Die Ausschreibung der Projektstellen erfolgt derzeit. In folgenden zehn Seelsorgeeinheiten (SE) sind Projektstellen geplant: SE Limeshöhe, Mutlangen; SE Winnenden; SE Horb; SE Ehingen; SE Affaltrach/Obersulm; SE Künzelsau; SE Reutlingen-Nord, Pliezhausen; SE Unteres Brenztal, Giengen; SE Kirchheim/Teck; SE Tübingen.


Hinweise:

Am 21. Oktober findet in Rottenburg ein großer diözesanweiter Kongress zu den neuesten Entwicklungen im Bereich des kirchlichen Ehrenamts statt.

Weitere Informationen rund um das Ehrenamt in der Diözese Rottenburg-Stuttgart unter: http://www.ehrenamt-verbindet.de/

Archiv