40 Jahre Priester
Am 27. März 1977 weihte Bischof Dr. Georg Moser in der Basilika St. Vitus in Ellwangen an der Jagst unter anderem den Diakon Gebhard Fürst zum Priester. 40 Jahre später feiert dieser, inzwischen promoviert und selbst Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, am Montag um 19 Uhr in der Weihekirche den Jubiläumsgottesdienst.zur Biografie des Bischofs
100 Jahre Frauenbund
Bei einer Tagung zum 100-jährigen Jubiläum des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) in der Diözese bezeichnete Bischof Gebhard Fürst ein Amt der Diakonin als „Zeichen der Zeit“. Im 1917 gegründeten Verband treffen sich zwischen Hohenlohe und Bodensee heute rund 8.000 Frauen in 130 Gruppen zu Gemeinschaft, Bildung, Spiritualität und sozialem Engagement.zur Pressemeldung
Der Versöhnung gedient
An vielen Hochfesten hatte der inzwischen emeritierte Weihbischof Johannes Kreidler den Pontifikalgottesdienst in der Stuttgarter Domkirche gefeiert. Am 21. März verabschiedete ihn Bischof Gebhard Fürst in St. Eberhard. Er dankte dem Mitbruder für dessen Wirken im Sinne seines Bischofswahlspruches „Der Versöhnung dienen“. Kreidler freute sich über viele Begegnungen beim anschließenden Empfang.zur Pressemeldung
Archiv

Presse

Diakonin ist „Zeichen“ der Zeit

Bischof Fürst sieht viri probati als nachgeordnet

Im Dienst an der Versöhnung

Bischof Fürst verabschiedet Weihbischof Kreidler - seit 26 Jahren im...

Medien müssen der Wahrheit dienen

Bischöfe Fürst und July: Medienpädagogik steht vor enormen Aufgaben