Heimat geben
Von einzelnen Gruppen in Kirchengemeinden bis zur Diözesanleitung engagieren sich in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Menschen für Flüchlinge. Sie vermitteln nicht nur Unterkünfte, sondern geben den Ankömmlingen Heimat und versuchen die Situation in den Herkunftsländern zu verbessern. Die Themenseite gibt einen Überblick.zur Übersicht Flüchtlingshilfe
Weg zur Einheit
Das Zweite Vatikanische Konzil setzte vor 50 Jahren ein klares Signal für ein Vorangehen hin zur Einheit der Christen. Am 21. November leitete Bischof Gebhard Fürst aus diesem Anlass einen Gottesdienst in der Stuttgarter Domkirche St. Eberhard, den Vertreter der anderen christlichen Kirchen mitfeierten.Weitere Informationen
Licht im Dunkel
In den dunklen Tagen wächst die Sehnsucht nach Licht. Gläubige Menschen verbinden damit den, von dem der Psalmbeter sagt: "Den Redlichen erstrahlt im Finstern ein Licht: der Gnädige, Barmherzige und Gerechte." (Psalm 112,4). Der beleuchtete Domturm in Rottenburg erinnert an diese Sehnsucht.
Archiv

Presse

Bibel zum Schutz der Schöpfung

Zehn Jahre Internetportal mit Impulsen für nachhaltiges Handeln

„Botschaft aus einer Welt der Freiheit“

Diözese ehrt Maler Andreas Felger mit Ausstellungen zum 80. Geburtstag

Mädchen und Frauen aus rechtlosem Raum holen

Ordinariatsrätin Stetter-Karp zu UNO-Gedenktag in Biberach

MEDIATHEK

"Nacht der Lichter" - Taizégebet in Stuttgart

"Nacht der Lichter" - Taizégebet in Stuttgart

Jugendstiftung just sagt Danke

Jugendstiftung just sagt Danke

Weltkirchlicher Friedensdienst: Lena Motschenbacher berichtet aus Argentinien

Weltkirchlicher Friedensdienst: Lena Motschenbacher berichtet aus Argentinien

Eine Million Sterne in Stuttgart

Eine Million Sterne in Stuttgart

Das macht Sinn! - Nachgefragt auf dem Ehrenamtskongress

Das macht Sinn! - Nachgefragt auf dem Ehrenamtskongress

Der Heilige Martin als Krippenfigur

Der Heilige Martin als Krippenfigur

Das macht Sinn - Kirchliches Ehrenamt: Horst Arzt

Das macht Sinn - Kirchliches Ehrenamt: Horst Arzt