200 Jahre in Tübingen
Die ersten Vorlesungen der katholischen Theologie in Tübingen hielten die Professoren zum Wintersemester 1817/18 im ehemaligen "Collegium Illustre" (l.) - nach dem württembergischen König "Wilhelmsstift" genannt. 200 Jahre später arbeiten Studierende und Lehrende der evangelischen und katholischen Fakultät gemeinsam im Theologicum (r.) und stehen im Dialog mit anderen Fachrichtungen.zur Pressemeldung
Digitalisierung
Dem Einsatz der künstlichen Intelligenz müssten Schranken gesetzt werden, sagt Bischof Gebhard Fürst in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung. Andernfalls bestehe die Gefahr, „dass die Algorithmen herrschen und letztlich alles bestimmen.“ Die personale Begegnung von Mensch zu Mensch dürfte in der Arbeitswelt niemals durch Roboter ersetzt werden, fordert Bischof Fürst.zum Interview
Jugendandacht auf der CMT
Mit einer Andacht für alle Sinne hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart die Blicke auf den Weltjugendtag 2019 in Panama gelenkt. Bischof Gebhard Fürst feierte zusammen mit Erzbischof Jose Domingo Ulloa Mendieta (Panama), Weihbischof Thomas Maria Renz und vielen jungen Leuten im Atrium der Messe Stuttgart bei der CMT.zur Bilderstrecke
Archiv

Presse

„Diskurs zwischen Christentum und Kultur am Leben erhalten“

Preisträger des Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“...

Mit Lust und Freude Theologie studieren

200 Jahre katholisch-theologische Fakultät: Bischof gratuliert

Panamahüte und Segenssprüche für junge Leute

Werbung auf CMT für Weltjugendtag – Gottesdienst mit Panamas...