Führungspersonal

Abschied nach 39 Jahren

Ordinariatsrätin Dr. Irme Stetter-Karp beendet zum 30. September 2020 ihren Dienst in der Diözese und geht in den Ruhestand.

Nach 39 Jahren im Dienst der Diözese Rottenburg-Stuttgart geht die Leiterin der Hauptabteilung Caritas im Bischöflichen Ordinariat, Dr. Irme Stetter-Karp, zum 30. September 2020 mit fast 64 Jahren in Ruhestand.

Die Diplom-Sozialarbeiterin, Diplom-Pädagogin und promovierte Sozialwissenschaftlerin ist weit über die Diözese Rottenburg-Stuttgart hinaus bekannt. Sie ist in zweiter Amtsperiode unter anderem seit dem Jahr 2010 als Vizepräsidentin des Deutschen Caritasverbandes gewählt, ist seit 2017 als gewähltes Mitglied im Hauptausschuss der Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) und wirkt seit dem vergangenen Jahr auch als Delegierte und Co-Moderatorin der Versammlung im Synodalen Weg der Katholischen Kirche in Deutschland.

Seit 1981 in Führungsposition

Die gebürtige Ellwangerin arbeitete seit dem 15. Juli 1981 in verschiedenen Führungspositionen bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bis zum Jahr 1990 war Dr. Irme Stetter-Karp in Personalunion Diözesanleiterin BDKJ und Bischöfliches Jugendamt, von 1996 bis 2000 Leiterin des Bildungswerkes (heute keb), danach bis 2006 Diözesan-Caritasdirektorin und ist seitdem im Rang einer Ordinariatsrätin als Leiterin der Hauptabteilung Caritas im Bischöflichen Ordinariat tätig.

Daneben war die Mutter zweier erwachsener Kinder in den neunziger Jahren Beraterin der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, später auch in deren Caritaskommission und wirkte von 2007 bis 2019 als Bundesvorsitzende von IN VIA Deutschland, zwischen 2009 und 2015 auch als Mitglied im internationalen Rat ACISJF / IN VIA auf Weltebene.

Zum bevorstehenden Abschied nach 39 Jahren im Dienste der Diözese bedankte sich Bischof Dr. Gebhard Fürst bei der in Göppingen lebenden Sozialexpertin sehr für ihre „stets sehr kompetente und von großem Engagement getragene Mitverantwortung" in den verschiedensten Gremien der katholischen Kirche und in der Sitzung des Bischöflichen Ordinariates. Für den (Un-)Ruhestand wünschte er ihr „alles, alles Gute und Gottes Segen!" Über den Termin der offiziellen Verabschiedung werde nach der gegenwärtigen Corona-Krise entschieden.

Dr. Irme Stetter-Karp wird ihr Wahlamt als Vizepräsidentin des Deutschen Caritasverbandes bis zum Ende der Amtsperiode 2022 weiter führen und damit verbunden auch die Vertretung des Verbandes im ZdK und im Synodalen Prozess.