Personal

Eine vertraute Heimkehr

Bischof Gebhard Fürst überreicht Kapitelkreuzes samt Urkunde an Dr. Klaus Krämer. Foto: DRS

Dr. Klaus Krämer kehrt in die Heimat zurück und wird Leiter der Hauptabteilung Kirchliches Bauen und wird Beauftragter der Diözese für den Katholikentag 2022.

Wohnung bezogen, erste Mitarbeiter kennen gelernt - aber auch bei der Übergabe des Kapitelkreuzes samt Urkunde durch Bischof Gebhard heute war für Dr. Klaus Krämer eher räumliche Distanz angesagt.

Der langjährige Präsident des Internationalen Katholischen Hilfswerkes Missio und des Kindermissionswerkes "Die Sternsinger" in Aachen ist zum 1. April in die Heimat zurück gekehrt, wo er in den Neunzigern drei Jahre als Sekretär von Bischof Walter Kasper und später als Domkapitular und Leiter der Abteilung Weltkirche gewirkt hatte.

Für den 56-Jährigen fühlt sich die Heimkehr "sehr vertraut" an. Im Bischöflichen Ordinariat leitet der gebürtige Stuttgarter jetzt die Hauptabteilung Kirchliches Bauen und wird als Beauftragter der Diözese für den Deutschen Katolikentag 2022 in seiner Heimatstadt federführend mit den Vorbereitungen für diese Großveranstaltung betraut sein.