Synodaler Weg

Forum konstituiert sich

Konstitutierende Sitzung des Synodalforums "Macht und Gewaltenteilung in der Kirche". Bild: Synodaler Weg / R. Gottschalg

Die Teilnehmer der konstitutierenden Sitzung des Synodalforums "Macht und Gewaltenteilung in der Kirche". Bild: Synodaler Weg / R. Gottschalg

Das Synodalforum „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche“ hat sich konstituiert. Auch Bischof Dr. Gebhard Fürst gehört dem Forum an.

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte das Synodalforum „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ erst am vergangenen Wochenende, 3. und 4. Juli, in Frankfurt tagen und sich konstituieren können.

Zu den Vorsitzenden des Forums wurden Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck (Essen) und die Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Dr. Claudia Lücking-Michel (Bonn), gewählt, heißt es in der Presseerklärung des Synodalen Wegs. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist in diesem Forum mit Bischof Dr. Gebhard Fürst und der Gemeindereferentin Carola Lutz aus dem Dekanat Allgäu-Oberschwaben vertreten.

"Ich möchte aus meiner Erfahrung als Bischof und von unserer langen diözesanen Geschichte Erfahrungen einbringen, wo Partizipation und Transparenz wirklich fruchtbar sind für die Art und Weise wie wir Kirche gestalten", sagte Bischof Fürst bereits bei der Auftaktversammlung Anfang Februar. Fürst spricht sich seit langer Zeit schon für das Diakonat der Frau aus und will sich für dieses auch im Synodalforum "Macht und Gewaltenteilung in der Kirche" stark machen: "Ich wünsche mir eine Diskussion, die dazu führt, dass wir in der Weltkirche zu einer Diakonin kommen."

Im Fokus der Arbeit des Forums standen laut Mitteilung am vergangenen Wochenende zunächst die inhaltliche Entwicklung des Themenfelds, die Koordination der gemeinsamen Arbeit sowie die Prozessplanung hinsichtlich der Zuarbeit für die Synodalversammlung. Bischof Fürst konnte bei der konstituierenden Sitzung nicht persönlich anwesend sein. Er hat sich vor der Priesterweihe am kommenden Wochenende im Rottenburger Dom zusammen mit den acht Weihekandidaten der Diözese aus Sicherheitsgründen in freiwillige Quarantäne begeben.

Der Synodale Weg

Zum Dossier