Gottesdienst

Fronleichnam mit kleiner Prozession

Wegen der Corona-Krise feiert die katholische Kirche in Rottenburg ihr Fronleichnamsfest in diesem Jahr mit einem veränderten Ablauf.

Das Pontifikalhochamt mit Bischof Gebhard Fürst im Rottenburger Dom am 11. Juni beginnt um 9.30 Uhr und wird mittels Livestream zeitgleich ins Internet und in die Kirche St. Moriz übertragen. In den beiden Gotteshäusern stehen insgesamt gut 130 Plätze zur Verfügung, es gilt der Mindestabstand von zwei Metern für die teilnehmenden Gläubigen. Im Anschluss an das Hochamt wird es eine gegenüber den Vorjahren sehr deutlich verkleinerte Prozession vom Dom nach St. Moriz geben. Auch für sie musste eigens ein Hygieneschutzkonzept erstellt werden.

Die Corona-bedingten Beschränkungen gelten auch an Fronleichnam: Für die Eucharistiefeier im Dom und die Mitfeiermöglichkeit in St. Moriz ist eine vorherige Anmeldung über die jeweiligen Pfarrämter notwendig, ebenso für die Teilnahme an der Prozession. Da für Gottesdienste im Freien, dazu zählen auch Prozessionen, die behördlichen Vorgaben die Teilnehmerzahl derzeit auf maximal 100 Personen begrenzen, können neben den eingeladenen Vertretern von Verbänden und Organisationen in diesem Jahr nur 20 Personen aus den beiden Rottenburger Kirchengemeinden an der Prozession teilnehmen. Bischof Gebhard Fürst betont aber: „Diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen den Weg stellvertretend für alle Gemeindemitglieder und werden dabei mit ihnen – besonders mit allen alten, schwachen und erkrankten Menschen der Stadt – im Gebet verbunden sein.“

Die musikalische Begleitung des Pontifikalhochamtes im Dom erfolgt durch Orgel und eine Schola, die anstelle der Gemeinde die Lieder singen wird. Die Prozession mit dem Bischof an der Spitze soll gegen 11 Uhr in St. Martin starten und etwa um 11.30 Uhr in St. Moriz eintreffen. Die Teilnehmer des Gottesdienstes in St. Martin bleiben im Dom und können von dort aus per Tonübertragung die Prozession verfolgen – ebenso wie die in St. Moriz. Die Fortsetzung des Gottesdienstes dort mit Anbetung des Allerheiligsten wird wiederum in Ton und Bild auch live im Dom St. Martin zu erleben sein. Das Ende der Fronleichnamsfeier 2020 ist gegen 12 Uhr vorgesehen. Im Anschluss daran besteht bis 15 Uhr die Möglichkeit zur stillen Anbetung des Allerheiligsten im Dom St. Martin. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.

Bischof Gebhard Fürst: „Unter den gegebenen Umständen in diesem Jahr haben wir uns für diese Form Fronleichnam zu feiern entschieden – ich hoffe, es wird trotzdem ein schönes Fest für alle Beteiligten! Wir wollen mit der kleinen Prozession den Segen Gottes in die Stadt bringen.“ Bei schlechtem Wetter wird es allerdings keine Prozession geben.

Den Abschluss des Fronleichnamsfestes bildet die feierliche Vesper mit Bischof Gebhard Fürst um 18 Uhr im Dom St. Martin, für die wiederum eine Anmeldung im Dompfarramt nötig ist. 

Organisatorischer Hinweis

Für die Anmeldung zur Messfeier im Dom wenden Sie sich bitte per Telefon 07472/937860 an das Dompfarramt, das gerne zu den üblichen Öffnungszeiten die Anmeldung entgegen nimmt. Zur Teilnahme in St. Moriz erfolgt die Anmeldung im dortigen Pfarrbüro unter Telefon 07472/6580. In beiden Pfarrbüros kann man sich für die Prozession anmelden.