Pastoral

Gottes Segen für Schwangere

Bild: Schönstattbewegung

Unter dem Titel „Ich wünsche dir Leben“ sind wieder Schwangere mit ihren Partnern in der ganzen Diözese zu Segensfeiern eingeladen.

Erster Ort der Feiern ist am 9. Januar die Krankenhauskapelle St. Petrus und Paulus in den Sana-Kliniken in Laupheim, Bronner Straße 34, um 19 Uhr.

Die Segensfeiern sollen die werdenden Mütter, ihre Partner und Angehörigen für die Zeit der Schwangerschaft und Geburt mit dem göttlichen Segen stärken. Sie werden von den Schönstattschwestern bundesweit veranstaltet. Die neue Übersicht über die Termine ist jetzt erschienen und unter expedition-drs.de einzusehen und zu bestellen.

Die Segensfeiern sollen Schwangeren mit ihren Angehörigen Zeit zu Besinnung und Raum für Innehalten und Gebet bieten. Im Anschluss werden die Mütter, Väter und ihre Angehörigen gesegnet und mit Gottes Beistand in die neue Lebensphase entlassen.

Die Reaktionen der Teilnehmerinnen auf den Zuspruch Gottes sind durchaus positiv. So sagt eine werdende Mutter: „Nach dem Segen kam so eine Ruhe über mich. Ab dem Moment konnte ich mich erst so richtig auf mein Kind freuen.“ Ein andere meinte: „Es ist doch alles andere als selbstverständlich, ein gesundes Kind zu bekommen. Da gibt mir der Segen Gottes Zuversicht. Mein Mann erinnert mich immer wieder an die Segensfeier und macht mir Mut: ‚Du wirst sehen, es wird alles gut! Wir haben ja den Segen bekommen!'“