TV-Tipp

Immer gut behütet

Alpha & Oemega: Was der Mensch auf seinem Kopf trägt, setzt Zeichen – ob Helm oder Kopftuch, ob Bollenhut oder Baseballkappe.

Ganz unterschiedliche Kopfgeschichten hat das "Haus der Geschichte Baden-Württemberg" in Stuttgart derzeit in einer Sonderausstellung unter einen Hut bekommen.

Kopfbedeckungen trägt man oder frau, um sich vor Regen oder Sonne zu schützen, um aufzufallen wie beim Pferderennen in Ascot – oder auch aus religiösen Gründen.

Um diese besonderen Kopfbedeckungen geht es in der aktuellen Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" mit Moderator Christian Turrey.

Der Historiker und Ausstellungskurator Sebastian Dörfler vom "Haus der Geschichte" berichtet von umstrittenen Kopfbedeckungen wie Kopftüchern und Kippa und präsentiert eindrucksvolle religiöse Kopfbedeckungen wie eine Mitra des Rottenburger Bischofs Sproll und den Schleier von Schwester Anna Thérèse aus einem Offenburger Kloster.

Die Sendung wird am 13. Juni erstmals ausgestrahlt. Eine Übersicht, wann und wo die Sendung läuft, finden Sie auf der Internetseite von KiP-TV.

Alpha & Omega – Kirche im Gespräch

Wer meint, hier handele es sich um ein reines Pilgerinstitut mit dem Drang zur Missionierung, liegt falsch. Vielmehr werden Kultur- und Studienreisen in alle Welt angeboten. Wie aber sieht dann das spezifische Profil des Unternehmens aus, das von vom Katholischen Bibelwerk und der Evangelischen Deutschen Bibelgesellschaft getragen wird. Darüber spricht Volker Farrenkopf mit Geschäftsführer Georg Röwekamp.

Weitere Themen: Nahostreisen in Zeiten politischer Umbrüche, Trends im Reisegeschäft und die Auswirkungen von Unglücken wie dem Untergang der Costa Concordia vor der toskanischen Küste.

ALPHA & OMEGA ist das Kirchenmagazin der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg und der Evangelischen Landeskirche Württemberg bei privaten Fernsehsendern im Land. ALPHA & OMEGA behandelt in einer lockeren Gesprächsrunde und mit Filmbeiträgen aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft. ALPHA & OMEGA wird abwechselnd von der katholischen Fernsehredaktion „KiP-TV“ und der evangelischen Fernsehredaktion „TV Agentur Württemberg“ produziert.