Innovationspreis

Kirchen, Klöster, Weltkultur

Helmut Fidler, Geschäftsführer des Projektes "Inspiriation Bodensee".

Überzeugende Kooperation zwischen Kirchen und Verbänden: Das Tourismusprojekt „Inspiration Bodensee“ hat den Innovationspreis gewonnen.

Nominiert waren 27 touristische Projekte am Bodensee, vier Preisträger nahmen den begehrten Innovationspreis „bodensee 19“ des Verbandes der Bodensee-Tourismuswirtschaft entgegen. Das Projekt „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ gewann den Preis in der Kategorie Kooperationen.

Es überzeugte die Jury, weil es Kirchen und Klöster nicht – wie üblich – als reine Sehenswürdigkeiten präsentiert. Vielmehr macht es auch Gehalt und Spiritualität sichtbar. So sollen die jährlich stattfindenden Klostererlebnistage ebenso wie die Tagung „Kunst und Kirche heute“ (3./4. Juli 2020) sowohl Einheimische als auch Besucher für die Botschaften der Projektpartner begeistern. Die Zusammenarbeit eröffnet neue, innovative Möglichkeiten. Sie überschreitet die traditionellen Themenbereiche von Tourismus und Kirche und ermöglichen eine neue Offenheit im Umgang miteinander.

Der Innovationspreis des Verbands der Tourismuswirtschaft Bodensee wird seit 2017 im Zweijahresturnus ausgelobt. Prämiert werden in der Regel drei Preisträger, die neue Projekte, Angebote und Ideen mit hohem Innovationsgehalt und internationaler Relevanz repräsentieren.

Das Tourismusprojekt „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ rückt den großen Schatz an bedeutenden Klöstern und Kirchen der Region, an Geschichte, Geschichten und Traditionen ins Bewusstsein. Dafür arbeiten Vertreter von regionalen Tourismusverbänden und Kirchen grenzüberschreitend an dem Ziel, Tourismus und Spiritualität miteinander zu verbinden und zugleich die Bedeutung der Bodenseeregion für das kulturelle Erbe Europas hervorzuheben.

Die Zusammenarbeit eröffnet neue, innovative Möglichkeiten. Sie überschreiten die traditionellen Themenbereiche von Tourismus und Kirche und ermöglichen eine neue Offenheit im Umgang miteinander. Mit „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ sollen sowohl Einheimische als auch Besucher für die Botschaften der Projektpartner begeistert werden. Inhaltlich geht es um die Themen Weltkulturerbe, Konstanzer Konzil, Oberschwäbische Barockstraße sowie Pilger- und Jakobswege. Aber auch um die Aspekte „Lebendigkeit der Traditionen“ und „Spiritualität als Plus“.

Das Interreg-Projekt „Kirchen, Klöster, Weltkultur in der Vierländerregion“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Hinzu kommen Mittel aus dem Schweizer Fonds der Neuen Regionalpolitik (NRP).

Kooperationspartner des Projekts "Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur" sind die Erzdiözese Freiburg, die Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Evangelische Landeskirche in Baden, die Evangelische Landeskirche in Württemberg sowie die Tourismusverbände und -institutionen REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Marketing und Tourismus Konstanz GmbH, Oberschwaben Tourismus GmbH (Oberschwäbische Barockstraße), Verkehrsverein Reichenau e.V., Thurgau Tourismus, Ittinger Museum (Kartause Ittingen), St. Gallen Bodensee Tourismus, Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen.