Fasnet '21

Närrische Online-Andacht

Närrische Online-Andacht zur Frauenfasnet

Wanderpredigerin Greta aus Westfalen tritt online zur Fasnet auf. Bild: privat

Per Online-Plattform Zoom lädt die Seelsorgeeinheit Südliches Strohgäu am 11. Februar um 19.30 Uhr zur Frauenfasnet ein.

Humor hilft – auch in der katholischen Amtskirche und der Frauen-Thematik. Das Team „Maria, schweige nicht!“ aus der Seelsorgeeinheit Südliches Strohgäu lädt zur Frauenfasnet am Donnerstag, 11. Februar 2021 um 19.30 Uhr ein. Unter dem aus dem Rheinland bekannten Motto „Et kütt wie et kütt“ erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine närrische Online-Andacht.

Die Amtskirche und die Frauen – bei oftmals Starre auf der einen und berechtigter Kränkung auf der anderen Seite – setzen die Frauen auf die vermutlich beste Medizin, den Humor. Das Lachen soll im Mittelpunkt stehen bei der närrischen Andacht. Frau und selbstverständlich auch Mann sind eingeladen, zahlreich teilzunehmen – gern auch verkleidet und mit Getränken und Snacks ausgestattet. Auf dem Programm steht der humorvolle Austausch zum tragikomischen Thema „Frauen und Kirche“, neben Liedern und dem gemeinsamen Feiern. Angesagt hat sich außerdem ein ganz besonderer Gast:  Die Initiatoren freuen sich auf Wanderpredigerin Greta aus Westfalen, die sie unbedingt „reilasse wolle“. Durch die närrische Andacht führt Anne Barbier-Piepenbrock, Psychologin (und Theologin) bei der Psychologischen Beratungsstelle Ruf und Rat Stuttgart. Host der Veranstaltung ist Pastoralreferentin Janine Irtenkauf.

Auf der Online-Plattform Zoom kann sich folgendermaßen eingewählt werden: www.zoom.us / Meeting-ID: 894 8215 6187 / Kenncode: Maria. Weitere Auskünfte erteilt Janine Irtenkauf: janine.irtenkauf(at)drs.de, Diensthandy 0163-2115759. Weitere Infos: www.maria-schweige-nicht-südl-strohgäu.net