CMT

Reges Treiben am Stand der Kirchen

Bild: drs / Thomas Brandl

Großes Interesse an den Angeboten der Kirchen: Noch bis Sonntag präsentiert sich die Diözese Rottenburg-Stuttgart auf der Tourismusmesse.

"Das ist Kirche in Bewegung, die die Bedürfnisse der Menschen annimmt und gastfreundlich auf sie zugeht". So hat Achim Wicker, neuer Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Kirche und Tourismus, am Donnerstag beim traditionellen Empfang auf der CMT in Stuttgart den gemeinsamen Auftritt der vier Kirchen erklärt.

Talkrunde im Internationalen Congresszentrum

Im Internationalen Congresszentrums (ICS) der Messe stand ein Vortrag des evangelischen Pfarrers und Motorradseelsorgers Frank Witzel im Zentrum. Im Anschluss stellte dieser seine Positionen in einer Talkrunde zur Debatte, bei der es auch um das Spannungsverhältnis zwischen Motorrad- und Radfahren ging.

Weitere Teilnehmer des Podiums waren Pfarrerin Heike Kuhn, Radwegekirchenbeauftragte der Evangelischen Landeskirche Baden, der motorrad- und radbegeistere Dekan Lukas Glocker aus der Erzdiözese Freiburg sowie Alexander Krause, Pastoralreferent in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und selbst passionierter Motorradfahrer.

Großes Interesse am Angebot der Kirchen

Der Auftritt der vier Kirchen an ihrem gemeinsamen Stand in Halle 6 verläuft sehr erfolgreich: Zur Halbzeit mussten bereits zusätzliche Prospekte und Broschüren nachgeordert werden. Noch bis zum Sonntag präsentieren sich die Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Erzdiözese Freiburg und die Evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden zum dritten Male gemeinsam auf der größten Publikumsmesse für Touristik weltweit. Das Motto dabei: "Kirche auf zwei Rädern - unterwegs mit Gottes Segen".

Abschluss mit einem Gottesdienst im Atrium

Zum Abschluss gibt's am Sonntag um 9.30 Uhr auf der Atriumsbühne im Eingang Ost einen Gottesdienst mit Pfarrer Heiko Bräuning von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, dem Pianisten Michael Schlierf sowie Bläsern des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg.