Katholikentag

Spannende Formate gesucht!

iStock.com/tichr

Der Katholikentag 2022 lädt zum Mitmachen ein! Bis 7. April können sich Gruppen und Organisationen aus der Diözese für Veranstaltungen bewerben.

Institutionen und Organisationen aus der Diözese können beim 102. Deutschen Katholikentag vom 25. bis 29. Mai 2022 Veranstaltungen zum Leitwort "leben teilen" anbieten. Dies gilt auch für neue, andere, ausgefallene Gottesdienstformate, die in Stuttgart gefeiert werden können. Wer einen Programmpunkt beisteuern möchte, kann sich noch bis zum 7. April 2021 online bewerben.

  • Zulässig sind Bewerbungen von Gruppen oder Organisation, nicht von Einzelpersonen.
  • Das Angebot muss einen deutlichen Bezug zum Leitwort “leben teilen” aufweisen.
  • Das eingereichte Angebot sollte Titel und einen Untertitel haben und die voraussichtliche Teilnehmeranzahl angegeben enthalten.
  • Die Veranstaltungen müssen selbstständig konzipiert und eigenverantwortlich durchgeführt werden.
  • Je nach Angebot können ermäßigte Mitwirkendenausweise ausgestellt werden.
  • Der Plan kann nach erfolgreicher Zulassung noch konkretisiert oder angepasst werden.

Auf dem 102. Deutschen Katholikentag ist der Bereich der Veranstaltungen zu gesellschaftspolitischen Themen auf große Themenbereiche aufgeteilt.

1. Themenbereich: "Unser Glaube: Hoffnung teilen"

In diesem Themenbereich können sich Gruppen und Organisatoren mit Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Kirche, Theologie und Religion bewerben. Hierzu gehören auch die Ökumene und der interreligiöse Dialog. Auch Fragen der Liturgiegestaltung sollen hier diskutiert werden.

Die einzelnen Themensegmente, zu denen Bewerbungsvorschläge eingereicht werden können, sind:

  • Allgemein
  • Ökumene
  • Jüdisch-christlicher Dialog
  • Christlich-islamischer Dialog

2. Themenbereich: "Unsere Verantwortung: Herausforderungen teilen"

In diesem Themenbereich können sich Gruppen und Organisationen mit Veranstaltungen zu solchen Themen bewerben, die regional, national oder auf europäischer Ebene von Bedeutung sind (zum Beispiel Bildung, Europapolitik, Mobilitätswende und ähnliches).

3. Themenbereich: "Unsere Zukunft: Chancen teilen"

Wer eine Veranstaltung zu einem gesellschaftspolitischen Thema organisieren möchte, das weltweit von Bedeutung ist und eine globale Perspektive einnimmt (zum Beispiel Klimawandel, Welternährung, Menschenrechte und ähnliches), bewirbt sich mit seiner Gruppe oder Organisation für diesen Themenbereich.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart zeichnet sich durch ein außerordentlich vielgestaltiges weltkirchliches Engagement aus. Für den 102. Deutschen Katholikentag ist daher ein, dem 3. Themenbereich zugeordnetes, "Zentrum Weltkirche" geplant. Wenn Sie eine Veranstaltung zu explizit weltkirchlichen Aspekten planen, bewerben Sie sich bitte in diesem Bereich.

Gottesdienstangebot einreichen

Ein prägendes Merkmal der Katholikentage sind die vielfältigen und bisweilen kreativen Formen der gefeierten Gottesdienste. Gruppen und Organisationen, die sich mit einem Wortgottesdienst oder einer Eucharistiefeier, einer Andacht, einem Stundengebet oder einer anderen Gottesdienstform in das Programm einbringen möchten, können sich in diesem Bereich bewerben.

Vier Lebenswelten stehen zur Auswahl

In insgesamt vier sogenannten Lebenswelten finden sich auf dem 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart all die Angebote, die sich mit unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten und -situationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen. Gruppen und Organisationen, die ein entsprechendes Angebot planen, können es in ihrer Bewerbung einer der vier Lebenswelten zuordnen:

  • Jugend
  • Familien und Generationen, inklusive Angebote für Kinder
  • Junge Erwachsene
  • Frauen, Männer, Partnerschaft, inklusive Zentrum Regenbogen

Das Bewerbungsverfahren läuft online. Die Bewerbung kann jederzeit gespeichert und später fortgesetzt werden.

Weitere Bewerbungsschlüsse für den Katholikentag 2022 in Stuttgart:

  • 15. Juni 2021: Ende Bewerbungsverfahren Kultur
  • 30. September 2021: Ende Anmeldung Stände Kirchenmeile