Personal

Wechsel an der Spitze

Olivia Longin. Bild: Freiwilligendienste DRS

Am 13. Juli wird Olivia Longin als Nachfolgerin von Petra Honikel neue Geschäftsführerin der Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Petra Honikel leitete im Jahr 2012 die Gründung der Freiwilligendienste DRS gGmbH. Bis dahin wurden katholische Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart von der BDKJ-Fachstelle - auch schon unter ihrer Leitung - organisiert. Als erste Geschäftsführerin der neu gegründeten gemeinnützigen GmbH entwickelte sie die Organisation zu einem der größten katholischen Freiwilligendienste-Träger in Deutschland.

Gestartet mit 26 Mitarbeitenden sind heute rund 50 Mitarbeitende in Wernau, Ravensburg, Ulm und Rottweil für jährlich mehr als 1.300 Freiwillige im Einsatz. Petra Honikel agierte auf Landes- und Bundesebene als Vertreterin für Freiwilligendienste und war seit Dezember 2018 Vorsitzende des Landesarbeitskreises FSJ in Baden-Württemberg.

„Damals begleiteten wir rund 500 Freiwillige. Wir waren bei der Gründung vorsichtig optimistisch, dass aufgrund der Einführung des Bundesfreiwilligendienstes und der Öffnung der Freiwilligendienste die Organisation wachsen würde. Dass wir bereits innerhalb von drei Jahren die Freiwilligenzahlen verdoppeln würden, hatten wir nicht erwartet. Ich bin glücklich und stolz über diese Erfolgsgeschichte der Freiwilligendienste. Je mehr Menschen sich freiwillig engagieren und dabei persönlich wachsen, umso mehr Gewinn für unsere Gesellschaft insgesamt.“, schaut Petra Honikel auf ihre Zeit zurück. Honikel wird mit ihrer Familie nach Ravensburg ziehen und zunächst ihrem Privatleben mehr Raum geben.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei Petra Honikel für ihr außerordentlich großes Engagement und ihren Einsatz für den Freiwilligendienst. Zugleich freuen wir uns, dass wir mit Olivia Longin eine Geschäftsführerin gewinnen konnten, die sowohl Erfahrung aus der Caritas als auch aus dem BDKJ mitbringt. Wir sind überzeugt, dass Frau Longin, gemeinsam mit dem Team der Freiwilligendienste DRS die erfolgreiche Arbeit fortsetzen und weiterentwickeln wird.“, sagt Benjamin Wahl, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Olivia Longin ist Diplom-Sozialökonomin und war Geschäftsführerin der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen. Zuvor leitete sie bei der Caritasregion Fils-Neckar-Alb den Bereich Finanzen und war im BDKJ lange Jahre ehrenamtlich tätig, zuletzt als KJG Diözesanleitung. „Freiwilligendienste spielen eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Die Freiwilligendienste DRS gGmbH bietet ihren Freiwilligen und Einrichtungen ein qualitativ hochwertiges Bildungskonzept. Mein Ziel ist es, an diesen Erfolgskurs anzuknüpfen und die Organisation weiterzuentwickeln“, freut sich Olivia Longin auf ihre neue Aufgabe.

„Ich freue mich sehr, dass wir Olivia Longin für die Freiwilligendienste DRS begeistern konnten.“, erklärt Petra Honikel. „Ich bin mir sicher, dass mit ihr als erfahrene Geschäftsführerin eine gute Nachfolgerin gewonnen wurde.“