Advent

Weihnachtslieder auf der Waldau

Wo sonst der Ball rollt, wird am 4. Advent gesungen: Im Stadion auf der Waldau laden Evangelische Landeskirche und Diözese zum 1. Weihnachtssingen.

„Stille Nacht, heilige Nacht“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „White Christmas“: Die schönsten und bekanntesten Lieder zur Weihnachtszeit werden beim 1. Stuttgarter Weihnachtssingen am 22. Dezember (Beginn: 17 Uhr) von den Rängen schallen.

Eingeladen sind alle. Die, die gern und oft singen, ebenso wie jene, die von sich behaupten, sie könnten gar nicht singen. Es gibt keine Noten, der Text erscheint auf der Stadionleinwand.

Gesungen wird 2 mal 45 Minuten. Wer dann noch nicht genug hat, geht in die Verlängerung.

Angeleitet und moderiert wird das Weihnachtssingen von Patrick Bopp alias Memphis von der Vocal-Comedy-Gruppe „Die Füenf“ und Initiator der Mitsingreihe “Aus voller Kehle für die Seele”.

Instrumentell unterstützt wird er von dem evangelischen Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke als musikalischem Leiter sowie Tobias Bodensiek und Till Müller-Kray an Bass und Schlagzeug. Mit dabei ist zudem das Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter Leitung von Christof Schmidt.

Das 1. Stuttgarter Weihnachtssingen steht unter der Schirmherrschaft von Gerlinde Kretschmann. „Wie bereichernd Singen in der Gemeinschaft ist, habe ich nicht nur in meinem Beruf als Lehrerin täglich erlebt. Und Singen in der Weihnachtszeit tut mindestens doppelt so gut!", sagt sie. 

Die Veranstaltung findet zugunsten der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und der Stiftung Singen mit Kindern statt. Der Stehplatz kostet 5 Euro, der Sitzplatz 8 Euro.

Gerlinde Kretschmann ist sicher: "Wenn am 22. Dezember so viele Menschen zusammenkommen und das Stadion mit ihren Liedern erfüllen, kann man den Geist von Weihnachten hören.“

Das 1. Stuttgarter Weihnachtssingen ist eine Veranstaltung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Zusammenarbeit mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart.