Kirche

Wie sieht's aus, Herr Bischof?

Der Synodale Weg, das Ehrenamt vor Ort, Maria 2.0: Interessiert verfolgten die Teilnehmer in Trossingen den Begegnungsabend mit Bischof Fürst.

Wie sieht’s aus? – Diese Frage nach dem Zustand der Kirche beantworteten die drei Kirchengemeinderäte am Mittwoch beim Begegnungsabend mit Bischof Gebhard Fürst in Trossingen lapidar mit den Worten „ganz gut“. Mehr Flexibilität seitens der Kirchenleitung und Einzelfalllösungen im Blick auf Leitung in der Gemeinde waren zwei ihrer Wünsche an den Bischof.

Sehr genau hörten die rund 100 Teilnehmenden zu, als der Bischof den Synodalen Weg der Bischofskonferenz darstellte und sich entschieden dafür aussprach. Dass das Ehrenamt bröckelt, macht allen Räten auf dem Podium Sorgen. Sie begrüßen daher die Position des Bischofs, die Selbstständigkeit der Kirchengemeinden zu erhalten, so dass verantwortliches Ehrenamt vor Ort bleiben kann.

Hoffen und Bangen vor der Wahl

Den Wahlen für die neuen Kirchengemeinderäte im März 2020 sehen alle mit Hoffnung und Bangen entgegen. In einigen Gemeinden sind die Kandidatenlisten schon unter Dach und Fach, in anderen gibt es noch keine. Aber alle Gemeinden des Dekanats Tuttlingen-Spaichingen, so Dekan Matthias Koschar, haben gute Ideen, um Kandidatinnen und Kandidaten zu gewinnen.

Das Gespräch mit Bischof Gebhard Fürst entwickelte sich dann zur Stunde der Frauen. Sie sprachen sich für gleiche Rechte aus sowie für leitende Verantwortliche vor Ort. Die Frauen äußerten ihre Sorge, dass die Seelsorge ansonsten zu kurz komme. Sorgen äußerte ein Pfarrer auch, weil Engagierte aus der Kirche austreten. Obwohl sie jahrelang Kommunionhelferin oder Lektorin waren, treten sie aus, sagte er. Er wünscht daher ein deutliches Signal der Veränderung und schnelle Schritte auf dem Synodalen Weg.

Bischof Fürst brachte Zeit mit und nahm zu allen Fragen und Sorgen Stellung, auch beim anschließenden Ständerling hatte er ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

Weitere Termine:

30. Oktober, 19 Uhr: St. Franziskus Weilheim (Friedhofstraße 7)

6. November, 19 Uhr: St. Petrus Canisius Friedrichshafen (Katharinenstraße 12)

28. November, 19 Uhr: Maria Himmelfahrt Aidlingen (Im Winkele 2)