Andrea Langenbacher neue Gleichstellungsbeauftragte

Rottenburg. 22. Mai 2017. Andrea Langenbacher (49), Fachwirtin für Sozialwesen und bisher Sekretärin im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart, übernimmt am 1. Juni ihre Aufgabe als neue Gleichstellungsbeauftragte der württembergischen Diözese. Sie löst in dieser Funktion Susanne Traulsen ab, die zum Jahresbeginn als Juristin in das Katholische Büro nach Stuttgart gewechselt hatte. Langenbacher, die aus Schramberg im Schwarzwald stammt, absolviert derzeit ein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftspsychologie. Vor ihrer Tätigkeit im Ordinariat arbeitete die Mutter von drei erwachsenen Kindern mehrere Jahre bei Sozialstationen auf dem Gebiet der Familienpflege.

Zum Aufgabengebiet der Gleichstellungsbeauftragten gehört unter anderem der Einsatz für Chancengleichheit kirchlich beschäftigter Frauen und Männer und die Erstellung strategischer Lösungsansätze in der Personalpolitik. In der Diözesanverwaltung ist sie zudem Ansprechpartnerin für das Audit „berufundfamilie“ und in Zusammenarbeit mit der Personalentwicklung für dessen Weiterentwicklung zuständig.