Pilgern

Auf dem Martinusweg

Von der Kapelle im Weiler Tanneck führt die Pilgerstrecke über neun Kilometer zur Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl. Bild: DRS

Von der Kapelle im Weiler Tanneck führt die Pilgerstrecke über neun Kilometer zur Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl. Bild: DRS

Pilgerweg führt zur Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl.

„Ich in mir und du in mir“ – mit diesem einfachen Gebet auf den Lippen pilgerten am vergangenen Samstag rund 30 Pilgerinnen und Pilger aus dem Katholischen Dekanat Balingen auf dem Martinusweg. Von der Kapelle im Weiler Tanneck ging es auf neun Kilometer zur Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl.

Begleitete von Pastoralreferent Michael Holl, Pilgerführer Walter Klaiber und Dekanatsreferent Achim Wicker wanderte die Gruppe durch den Rosenkranz Wald, Ratshausen mit der Kirche St. Agatha und dem Schömberger Stausee zum Palmbühl. Dabei wurde eine Wegstrecke ganz bewusst mit dem einfachen Gebet auf den Lippen zurückgelegt. Beten ganz vorbehaltlos, einfach bei Gott sein im Hier und Jetzt - so Pastoralreferent Michael Holl. 

Am Zielort begrüßte Pfarrer Schäfer die Gruppe und Michael Holl spendete den Abschlusssegen.

Zum Hintergrund

Der Martinusweg „Via Sancti Martini“ durchzieht auf 1300 Kilometern Baden-Württemberg. Durch den Zollernalbkreis läuft der Martinusweg Donautal-Zollernalb.