Aufbruch oder Abschottung?

Die Sendung kommt live aus dem Tagungshaus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Stuttgart-Hohenheim.

An der Diskussion nehmen teil: Bischof Dr. Gebhard Fürst, Karin Kortmann, Vize-Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und Vorsitzende der SPD Düsseldorf, bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ); außerdem der emeritierte Theologieprofessor Dr. Hermann Häring, Tübingen. Aus der Pastoral und Gemeindearbeit der Diözese konnten für die Teilnahme gewonnen werden: Dr. Franz Hein, Kirchengemeinderat und Dekanatsrat in Esslingen, Pfarrer Dr. Christian Hermes, Stuttgart, Dekan Karl Kaufmann, Böblingen, Michael Schindler, Pastoralreferent in Esslingen-Pliensauvorstadt, Andrea Tanneberger, Dekanatsrätin, Mitglied des Diözesanrats und Vorsitzende des Diözesanausschusses "Arbeit und soziale Gerechtigkeit" sowie Sophie Zäh, Bissingen (Kr. Balingen), als Jugendvertreterin Mitglied des Diözesanrats. Als Gesprächspartnerin nimmt außerdem eine Frau teil, die aus der katholischen Kirche ausgetreten ist. Moderator der Sendung ist der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke, Köln.

Hörerinnen und Hörer können sich telefonisch an der Sendung beteiligen. Gäste sind eingeladen, das Gespräch direkt am Sendeort mitzuverfolgen.

***

"Aufbruch oder Abschottung – welche Lehren zieht die katholische Kirche aus dem Missbrauchsskandal?"
Gespräch im Rahmen der Sendereihe "Länderzeit" des DeutschlandRadio
Moderation: Jürgen Wiebicke
am Mittwoch, 15. September 2010, 10:10 bis 11:30 Uhr
Tagungshaus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart-Hohenheim

Dr. Thomas Broch