Besonders junge Leute im Blick

Rottenburg/Stuttgart. 16. Januar 2014. Besonders junge Leute haben die beiden großen Kirchen in Württemberg mit ihren Erholungsprogrammen im Blick. Noch bis Sonntag stellen die Diözese Rottenburg-Stuttgart und die evangelische Landeskirche in Württemberg auf der Touristikmesse CMT in Stuttgart ihre Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche vor. Beim gemeinsamen Empfang auf der CMT betonten beide Kirchen am Donnerstag das Erleben freier Zeit gemeinsam mit anderen als wertvoll für die persönliche Entwicklung.

Der Geschäftsführer des Vereins „transfer“ in Köln, Thomas Müller, informierte über aktuelle Freizeittrends junger Menschen. Demnach lassen junge Leute sich besonders von Angeboten mit hohem Erlebniswert ansprechen. Als Beispiele nannte der Experte Gleitschirmfliegen auf der Schwäbischen Alb, Gruselnacht am Bodensee, Kanuexpedition auf der Lahn oder Wellenreiten an der Atlantikküste. Als Auftrag an die Kirchen nannte er die Vermittlung von Leitbildern etwa für interkulturelle Verständigung oder soziale und ökologische Verantwortung.

Am Info-Stand in Halle 6 können sich die Besucher auch über Urlaubs- und Freizeitangebote für Erwachsene, Familien und Alleinerziehende sowie über Exerzitien- und Einkehrhäuser informieren. Es präsentieren sich Jugendwerke, Bildungseinrichtungen, Tagungshäuser, Familienferienstätten, Klöster und kirchliche Reiseveranstalter. Eine Sonderpräsentation informiert über den Jakobsweg; Experten stehen für Gespräche zur Verfügung.

Kontakt: Stefanie Wahle-Hohloch, Diözese Rottenburg-Stuttgart, Telefon (07472) 169-318, swahle@bo.drs.de und Karl-Heinz Jaworski, Evangelische Landeskirche Württemberg, Telefon (0711) 45804-9412, karl-heinz.jaworski@elk-wue.de.

Uwe Renz