Besuche hinter Gittern und festliche Feiern

An Heiligabend besuchen sie Gefangene in den Justizvollzugsanstalten Heimsheim (Bischof Fürst), Hohenasperg bei Ludwigsburg (Weihbischof Kreidler) und Heilbronn (Weihbischof Renz). In Rottenburg singen die Domsingknaben für die Gefangenen. Abends bereichern sie mit Vokalsätzen unter anderem von Johann Eccard, J. S. Bach und Michael Praetorius im Rottenburger Dom St. Martin die Christmette, die Bischof Fürst ab 22 Uhr leitet. Im Stuttgarter Dom St. Eberhard erklingen ab 21 Uhr unter der Leitung von Dommusikdirektor Martin Dücker Michael Haydns „Missa sub titulo Sancti Leopoldi“ sowie weihnachtliche Motetten, Liedsätze und Orgelmusik, interpretiert vom Konzertchor der Mädchenkantorei und von Domkantor Christian Schmid an der Orgel.

Die Weihnachtstage in den Domen Rottenburg und Stuttgart sind geprägt von festlichen Feiern mit vielfältiger Chor- und Orchestermusik. Am ersten Feiertag zelebriert Bischof Fürst im Stuttgarter Dom St. Eberhard die Weihnachtsmesse um 10 Uhr. Musikalisch steht unter Dückers Leitung unter anderem Joseph Haydns „Missa Sancti Nicolai“ auf dem Programm, aufgeführt vom Domchor St. Eberhard, Solisten, Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgart und Professor Jürgen Essl an der Orgel. Um 18 Uhr gibt es eine Weihnachtsvesper und Orgelmusik. In Rottenburg sind für das Pontifikalamt mit Weihbischof Renz im Dom um 9.30 Uhr Joseph Haydns Heiligmesse mit Domchor und dem „Concerto Tübingen“ unter der Leitung von Domkapellmeister Frank Leenen und mit Professor Wolfram Rehfeldt an der Orgel vorgesehen. Um 18 Uhr singt der Domchor eine Pontifikalvesper und Weihnachtsmotetten, die Liturgie leitet Weihbischof Renz.

Am zweiten Weihnachtstag, dem Gedenktag des Märtyrers Stephanus, führen in Stuttgart um 10 Uhr die Domkapelle St. Eberhard und Mitglieder des Staatsorchesters unter der Leitung von Domkantor Christian Schmid Joseph Haydns „Missa brevis in F“ und den Satz von Franz Xaver Brixi „Pastores loquebantur“ auf. An der Orgel spielt Martin Dücker. Im Rottenburger Dom wird das Hochamt um 9.30 Uhr von der Mädchenkantorei musikalisch gestaltet.

Uwe Renz