Vesperkirche

Besucherrekord zur Eröffnung

Drei ehrenamtliche Helferinnen stehen gemeinsam an der Essensausgabe und verteilen die Mahlzeiten. Bild: Karl-Heinz Kuball

Freiwillige Helferinnen sorgen dafür, dass die Essensausgabe wie am Schnürchen läuft. Bild: Karl-Heinz Kuball

Kabarettabend und ökumenische Veranstaltung mit Tischreden sind bei der 12. Horber Vesperkirche geplant.

Gleich am ersten Tag besuchten 130 Personen die Vesperkirche, um mit anderen Menschen zu essen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Das Motto „Miteinander. Essen. Reden. Leben.“ ist für die katholische und evangelische Kirche in der Neckarstadt Ausdruck gelebter Gastfreundschaft und die Ermöglichung von Teilhabe und Begegnung, stellt Dekanatsreferent Achim Wicker fest. Er kommentierte die Eröffnung mit den folgenden Worten: "Normalerweise kommen zur Eröffnung im Schnitt unter 100 Gäste. Dass es diesmal weitaus mehr sind, ist ein gutes Zeichen. Denn die Vesperkirche will eine Mahlgemeinschaft vieler sein."

 

In der zurückliegenden Woche hatten dann 15 Schülerinnen und Schüler der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule in Horb alle Dienste, sowie das Kuchenbacken in der Vesperkirche an einem Tag übernommen. Über 140 Gäste strömten auch bei dieser Gelegenheit in die Vesperkirche und genossen das gute Essen, die Klaviermusik im Hintergrund und das Geistliche Wort auf den Weg. Täglich helfen rund 20 Helferinnen und Helfer mit, damit die Gäste nicht nur ein gutes Essen, sondern auch einen gute Zeit im Horber Steinhaus haben.

"Vielleicht möchten auch Sie einmal mit dabei sein? Alle sind willkommen!", sagt Achim Wicker. Geöffnet sei täglich von 11 bis 14 Uhr. "Bis Freitag, 31. Januar, hat die Horber Vesperkirche ihre Tore geöffnet."

Am Dienstag, 28. Januar, findet im Rahmen von „Kultur in der Horber Vesperkirche“ zudem ein vergnüglicher Abend mit dem zweisprachigen (schwäbisch-deutsch) Kabarettisten "Zwei Herren" statt. Veranstaltungsbeginn ist um 19.30 Uhr. Am Donnerstag, 30. Januar,  gibt es dann ab 18.30 Uhr ökumenische Tischreden mit Mahlzeiten zwischen den Reden. Die Reden halten evangelische und katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger aus Horb. Die Anmeldung hierzu wird erbeten unter Telefon 07451/2264.