Bild einer vielfältigen Diözese

Ausgaben in Höhen von 205,6 Millionen standen Einnahmen in Höhe von 220 Millionen gegenüber. Aus Kirchensteuermitteln standen nach Abzug von von 23,6 Millionen Euro für gemeinschaftliche Aufgaben den Kirchengemeinden und der Diözesanverwaltung jeweils 194,45 Millionen zur Verfügung. Auf Grund einer gewissenhaften und vorausschauenden Haushaltsführung sei es im Berichtsjahr erneut möglich gewesen, wichtige pastorale und diakonische Aufgaben verlässlich zu erfüllen und die Mitarbeitenden vor lähmenden Sorgen um ihre berufliche Zukunft zu bewahren, betont Bischof Gebhard Fürst im Vorwort des Berichts.

Diese und andere Informationen sind im Teil 2 des Jahresberichts der Diözese Rottenburg-Stuttgart nachzulesen, der jetzt mit dem Titel „Fakten und Facetten. Das Jahr 2010 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart – Finanzen und Statistik“ vorliegt. Bereits im Frühsommer dieses Jahres war der erste Teil von „Fakten und Facetten“ 2010 erschienen.

Während der erste Teil von „Fakten und Facetten“ exemplarisch über wichtige Ereignisse im Jahresverlauf berichtet, gibt der zweite Teil Auskunft über die wirtschaftliche Situation der Diözese, über Mitarbeiterzahlen, geleistete Religionsunterrichtsstunden, Einheiten in der Erwachsenenbildung oder Belegzahlen der Bildungshäuser und Familienerholungsstätten und vieles andere mehr, was die Statistik der viertgrößten Diözese in Deutschland aufzuweisen hat. Daneben enthält er aber auch ausführliche Berichte aus der Alltagsarbeit der einzelnen Abteilungen und Aufgabenbereiche. Der Bericht mache damit deutlich, so Bischof Fürst, „in wie vielen Tätigkeitsfeldern haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Tag für Tag ihre ‚unternehmerische Kreativität’ zum Einsatz bringen“. Dieses Zusammenwirken ergebe das Bild einer vielgestaltigen Ortskirche, die versuche, auf die „Zeichen der Zeit“ zu antworten.

Bischöfliches Ordinariat (Hrsg.):
„Fakten und Facetten. Das Jahr 2010 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart“,
Teil 1, Juli 2011,
Teil 2 (Finanzen und Statistik, Dezember 2011,
zu beziehen über die Zentrale Verwaltung/Expedition:
E-Mail:expedition@bo.drs.de, Fax: 07472 169-561

Als download im Internet: http://www.drs.de/index.php?id=7963

Dr. Thomas Broch