„Christus nos perducat“

In der Abteikirche hält der Abtpräses der Beuroner Benediktinerkongregation, Pater Albert Schmidt, im Rahmen des Requiems die Predigt. Nach der Totenmesse wird der Alt-Abt unter der Leitung des Prior-Administrators, Pater Albert Knebel, auf dem Klosterfriedhof beigesetzt. Stoffels hatte das Kloster Neresheim von 1977 bis 2012 unter dem Wahlspruch „Christus nos perducat“ (Christus führe uns) geleitet.

Abt Stoffels wurde am 12. Februar 1936 in Jülich geboren und legte am 5. Oktober 1956 seine Profess in Neresheim ab. Zum Priester geweiht wurde er am 20. August 1961, zum Abt des Klosters gewählt am 23. August 1977. Besondere Verdienste erwarb er sich während seiner Amtszeit um die Bestandserhaltung von Abteikirche und Kloster. So bittet das Kloster auch statt um Kranz- und Blumenspenden um finanzielle Unterstützung für die Renovierung und Instandsetzung der Klosteranlage.