Veranstaltung

Der Wahrheit auf der Spur

"Was ist Wahrheit?" fragt die Online-Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Christsein" 2021. Foto: DRS/Jerabek

Alle reden von "Fake News", aber was ist Wahrheit? Birgit Schultheiß vom "Treffpunkt Christsein"-Team in Ulm berichtet über die aktuelle Seminarreihe.

Frau Schultheiß, der „Treffpunkt Christsein“ bietet eine Seminarreihe über die Frage: Was ist Wahrheit. Können Sie, sozusagen als Zwischenbilanz, schon eine Antwort geben?

Es ist die legendäre Frage des Pilatus an Jesus. Leider haben wir auch 2000 Jahre später keine eindeutige Antwort. Aber indem wir die Frage umkreisen, zum Beispiel Aspekte der Wahr-nehmung diskutieren, psychologische und biologische Abläufe betrachten - also: was das Auge macht, was das Gehirn daraus macht, wie Wahrnehmung funktioniert und auch wie es zu einer optischen Täuschung kommt -, nähern wir uns dem Thema. Wir schauen auf philosophische Theorien, befragen die Bibel und die Theologie, betrachten politische Dimensionen.

Gerade die Politik macht das Thema ja aktueller denn je. Stimmt es, dass noch nie so viel gelogen wurde wie derzeit?

In gewisser Weise verdanken wir diese Diskussion ja auch Donald Trump, und es ist wichtig, sich die Begriffe genauer anzusehen: Was sind Fake News? Was sind Falschmeldungen, was Fehlinformationen? Und wir müssen uns bewusstmachen, dass wir bei allem, was wir wahrnehmen, fast immer sofort interpretieren und bewerten. Das geht so schnell, dass wir bewerten, was jemand gesagt hat, dass wir es meistens gar nicht merken. Wir neigen dazu, alles gleich in Schubladen zu stecken und zu bewerten.

Das heißt, Sie spiegeln das Thema zurück zu jedem und jeder einzelnen?

Das betrifft uns alle. Gleich am ersten Abend kam das Thema „Notlüge“ zur Sprache. Es gibt ja keinen, der nicht schon gelogen hat. Eine Teilnehmerin hat gesagt, es gebe gewisse Dinge, mit denen sie ihre Eltern nicht belasten möchte. Darüber habe ich eine Weile nachgedacht: Haben wir das Recht, für andere zu entscheiden, welche Wahrheiten gut für sie sind, also was wir weitergeben oder verleugnen? Haben wir zu wenig Vertrauen in unsere Mitmenschen?

Das kann ja auch leicht zu einem Konflikt führen. Denken Sie an die Frage der Ehefrau: Steht mir das Kleid? Soll man das in Kauf nehmen?

Okay (lacht), das ist eine Fangfrage. Egal, was Sie antworten, es wird die falsche Antwort sein. Und gerade deshalb denke ich auch in diesem Fall: frei raus, spontan und ehrlich sagen, was man denkt. Ich beschäftige mich beruflich viel mit Kommunikation, wie Menschen miteinander kommunizieren, und was zu Konflikten führt. Ganz viele Menschen sind davon überzeugt, dass das, was sie glauben, wahr ist. Aber sie können sich nicht vorstellen, dass das, was der andere glaubt, auch wahr sein könnte. Wir können es aber nicht wissen. Wir müssen den anderen danach fragen.

Im konkreten Fall kann das sicher gut sein. Aber wie bringt uns das in unserer Frage „Was ist Wahrheit?“ weiter?

Man muss sich bewusstmachen, dass es höchstwahrscheinlich nicht die eine Wahrheit gibt. Das, was jede und jeder von uns an Erfahrungen, an Wissen aufgebaut hat, ist seine Wahrheit, das ist aber nicht das Nonplusultra. Niemand hat die Wahrheit „mit Löffeln gefressen“.

Wenn aber jeder seine Wahrheit hat, warum echauffieren wir uns dann so über andere, etwa in den sozialen Medien?

Das Thema ist sehr vielschichtig. Es gibt Dinge, die haben wir vereinbart, etwa was Gelb ist und was Grün. Es gibt wissenschaftliche Dinge, die man beweisen kann, die wahr sind. Und es gibt die Wahrheit, die auf einer Wahrnehmung beruht. Wir müssen offen sein für neue Erkenntnisse, neue Wahrheiten. Aber umgekehrt auch kritisch sein gegenüber sogenannten Fakten. Im übrigen muss ich auch nicht meine Wahrheit in den anderen „hineinprügeln“. Ich kann auch mal etwas stehen lassen.

Der nächste Abend der Reihe ist der Bibel und der Theologie gewidmet. Jesus sagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6). Ist so etwas überhaupt vermittelbar?

Ich glaube, dass sich die Menschen da schwertun, die Bibel beim Wort zu nehmen. Was heißt das denn eigentlich? Wie soll ich das verstehen? Manches ist zu abstrakt, zu wenig konkret. Ich finde, wir gehen da viel zu wissenschaftlich ran an diese Frage, weil sich Wahrheit im Glauben nicht in einem 1+1=2 erschöpft. Darüber wird zu reden sein.

Die Kirche nimmt für sich in Anspruch, dass sie Wahrheit lehrt. Eine Anmaßung?

So, wie ich es gerade erlebe, ist es das streng genommen. Mir fehlt hier in den Argumentationen und Begründungen der Bezug zur Bibel, dem Wort Gottes. Meines Erachtens haben wir die Bibel ziemlich aus den Augen verloren. Es wird in den Gottesdiensten zwar noch gepredigt, aber sehr oft nicht aus der Bibel heraus begründet. Wenn man die Bibel hernimmt, wird vieles, was die Kirche lehrt, auch nachvollziehbar. Die Wahrheit, die in der Bibel steht, wird zu selten betrachtet. Der Mensch braucht Orientierung und die Kirche muss nicht alles gutheißen, was gerade hipp ist.

Was könnte eine Schlussfolgerung der Seminarreihe sein? Mehr Gelassenheit?

Wir sollten nicht müde werden, auf Augenhöhe zu diskutieren. Wir brauchen den Mut, uns den Widersprüchen in der Welt zu stellen, dem, was ich und du als Wahrheit ansehen, und darüber zu sprechen. Vielleicht müssen wir uns auch mal auf andere Art und Weise einer Form von Wahrheit anzunähern, die Gefühle mit einbeziehen und intuitiver herangehen. Beim Abschlussabend wird es um Literatur, Musik und Kunst gehen. Welche verborgenen Wahrheiten werden wir dort womöglich finden? Die Suche nach Wahrheit ist ein Weg, den wir gemeinsam beschreiten müssen.

INFO

Die Online-Seminarreihe im "Treffpunkt Christsein" behandelt an fünf Abenden fünf Aspekte der Frage "Was ist Wahrheit?". Die Abende können auch einzeln besucht werden:
Donnerstag, 24. Juni 2021, 19 Uhr:  Bibel und Theologie
Dienstag, 13. Juli 2021, 19 Uhr: Klassiker in Literatur, Musik und Kunst

Leitung: Birgit Schultheiß und Dr. Wolfgang Steffel

Anmeldung zum Online-Vortrag über: Kath. Dekanat Ehingen-Ulm, Tel.: 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de,
oder auch ganz spontan über
https://zoom.us/j/8852699290?pwd=OHpQZ05VVW80dUU1d1pZT3BCSHc1QT09
Alternativ Zugang über www.zoom.us bei "Einem Meeting beitreten"
Meeting-ID: 885 269 9290, Kenncode: 196365

Aktuelles

Weihnachten 2021

Auf frischer Tat ertappt!

Wer ist der Mann im roten Häs, der heimlich Mandarinen in Kinderstiefel steckt? Die Polizei ist sicher: Sie ist da einer großen Sache auf der Spur.
Weiterlesen
Mein Sonntagsevangelium

Kehren wir um!

"Hören wir den Ruf von Johannes – Kehren wir um." Das ist die Botschaft von Gemeindereferent Josef Priel am zweiten Adventssonntag.
Weiterlesen