Corona

Die Bedeutung der Stimme

Hörfunkpfarrer Thomas Steiger war 14 Jahre in St. Michael als Gemeindepfarrer tätig. Bild: DRS

Hörfunkpfarrer Thomas Steiger war 14 Jahre in St. Michael als Gemeindepfarrer tätig. Bild: DRS

Der SWR überträgt am 3. Mai den Gottesdienst aus St. Michael in Tübingen im Fernsehen. Zelebrant ist Hörfunkpfarrer Thomas Steiger.

Der Südwestrundfunk überträgt am Sonntag, 3. Mai, in der Zeit zwischen 10.15 und 11 Uhr den katholischen Gottesdienst aus der Kirche St. Michael in Tübingen im SWR-Fernsehen. Zelebrant ist Hörfunkpfarrer Thomas Steiger, Lektorin ist Betina Panek.

„In meiner Predigt wird es um die Bedeutung der menschlichen Stimme gehen“, kündigt Steiger an. Die Stimme sei ein wesentliches Merkmal der menschlichen Persönlichkeit; sie mache uns für andere erkennbar und einmalig, sagt er und führt weiter aus: „Im Evangelium vom vierten Ostersonntag geht es auch um eine Stimme. Die des guten Hirten. Hirte und Herde sind miteinander vertraut. Wir können uns darauf verlassen, dass Gott auf jeden Acht gibt ‒ gerade in schwierigen Zeiten wie diesen. Und wir können selbst für andere zu Hirten werden.“

Liedtexte werden eingeblendet

Der Fernseh-Gottesdienst am 3. Mai steht vor diesem Hintergrund unter dem Motto „Die Stimme des Hirten“. Musikalisch gestaltet wird er von Kantorin Birgit Gentner-Kuderer sowie von Theresa Kuderer (Harfe) und Ulrich Wolf (Piano).

Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie findet der Gottesdienst ohne Gemeinde statt. Als Service für die Zuschauer an den Fernsehgeräten werden die Liedtexte zum Mitsingen während der Live-Sendung eingeblendet.

Zum Hintergrund

Mit der Übertragung von Gottesdiensten in den dritten Fernsehprogrammen der ARD leistet der öffentlich-rechtliche Rundfunk einen Beitrag zur religiösen Grundversorgung der Bevölkerung während des Versammlungsverbots anlässlich der Corona-Pandemie. Mit Hörfunkpfarrer Steiger kehrt dabei ein Medienprofi nach St. Michael zurück, der dort 14 Jahre lang als Gemeindepfarrer tätig war und daher mit den Menschen und Umständen vor Ort bestens vertraut ist.

Zur Person

Rundfunkpfarrer Thomas Steiger

Thomas Steiger ist im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart seit 2013 Hörfunkpfarrer beim SWR. Er ist verantwortlich für die kirchlichen Beiträge in SWR1 und SWR4, wo er auch selbst zu hören ist. Gelegentlich ist er auch auf SWR2 zu hören und er ist für Radiogottesdienste im Landesprogramm verantwortlich.

Neben seiner Aufgabe in der Rundfunkarbeit hat Steiger einen pastoralen Auftrag in Reutlingen, wo er Gottesdienste feiert und in der Seelsorge tätig ist. Er unterrichtet das Fach Religion am Gymnasium und ist als Diözesanpräses des Cäcilienverbands für die Chöre der Diözese als geistlicher Leiter zuständig.

Übersicht

Livestreams aus den Kirchengemeinden