Diözese dankt Stiftern und Spendern

Allein im vergangenen Jahr hätten sie den sechs Stiftungen der Diözese rund 400.000 Euro gegeben, sagte der Bischof bei der Begegnung mit den Stiftern und Spendern am Donnerstag in Rottenburg. An Förderleistungen schütteten die Stiftungen 2011 rund 2,4 Millionen Euro aus. „Wer stiftet, bringt nicht nur Kapital, sondern auch meist viel Engagement, Idealismus und Einsatzbereitschaft ein“, betonte er. Die 1.500 Stifter und Förderer, die sich 2011 engagiert hätten, würdigte er als weit blickende und denkende Menschen.

Bei den sechs Stiftungen der Diözese handelt es sich um die 2002 gegründete Veronika-Stiftung zur „Sicherung des menschenwürdigen Lebens von der Zeugung bis zum Tod“, um die Stiftung Marchtaler Internate, gegründet 2003, welche die vier katholischen Internate unterstützt, die Bischof-Moser-Stiftung (2004) zur Förderung von Pastoralprojekten, die vor sechs Jahren gegründete Stiftung Wegzeichen-Lebenszeichen-Glaubenszeichen zur Erhaltung christlicher Kleindenkmale wie Wegkreuze und Kapellen, die 2008 gegründete Mutter-Teresa-Stiftung für die Qualifizierung kirchlich-karitativen Personals sowie die Stiftung Weltkirche, gegründet 2009.