Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützt missio-Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien

Das geht aus der Veröffentlichung der Spendenergebnisse für 2007 hervor, die missio am heutigen Donnerstag vorlegt. Danach beliefen sich die Gesamteinnahmen von missio in Deutschland auf insgesamt rund 79 Millionen Euro. Mehr als 40.000 neue Spender konnte missio im zurückliegenden Jahr gewinnen. Die Projektausgaben stiegen um knapp drei Prozent.

„Unsere Spendenerwartungen haben sich für 2007 erfüllt“, erklärte Domkapitular Klaus Krämer, misso-Diözesandirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichts 2007. „Die Höhe der Spendeneinnahmen in unserer Diözese ist annähernd konstant geblieben. Das ist ein gutes Ergebnis, mit dem sich die Diözese Rottenburg-Stuttgart als verlässlicher Partner für missio-Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien erwiesen hat.“ Im Mittelpunkt standen im Jahr 2007 Ausbildungsprogramme für Priester, Ordensleute und kirchliche Mitarbeiter. „In vielen unserer mehr als 60 Partnerländer in diesen Kontinenten tragen hauptsächlich die Kirche und ihre Mitarbeiter zur gesellschaftlichen Entwicklung bei. In ehemaligen Bürgerkriegsregionen leisten sie Friedens- und Versöhnungsarbeit, sie stehen den Armen bei und kümmern sich um die von Aids Betroffenen“, betonte Krämer.
Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigte mit der Vergabe des Spendensiegels an missio größtmögliche Wirksamkeit bei der Verwendung von Spenden, niedrige Verwaltungskosten und seriöse Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen zu missio finden Sie unter www.missio.de.

Hinweis an die Redaktion:
Auf Wunsch schicken wir Ihnen den missio-Rechenschaftsbericht zu. Für Fragen steht Ihnen Jobst Rüthers in Aachen (0241/75 07-286) gerne zur Verfügung.
Das Internationale Katholische Missionswerk missio mit Sitz in Aachen und München feierte im vergangenen Jahr das 175-jährige Bestehen seines Aachener Standortes. Seit seiner Gründung ist das Werk zu einem geschätzten Partner der Weltkirche geworden. missio unterstützt die katholische Kirche in mehr als 160 Partnerländern in Afrika, Asien und Ozeanien, insbesondere durch die Ausbildung kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Zudem finanziert das Werk den Aufbau der kirchlichen Infrastrukturen. Das Hilfswerk zählt in Deutschland rund 300.000 Mitglieder. Zum Grundauftrag missios gehören qualifizierte Bildungs- und Informationsangebote zu weltkirchlichen Fragestellungen in Deutschland.